Bern-Kloten 6:1

Erstes Tor von Déruns

Klotens Goalie Rüeger klärt vor Christian Dubé

Klotens Goalie Rüeger klärt vor Christian Dubé

Dem SC Bern gelang eine äusserst starke Reaktion auf die blamable 1:2-Heimniederlage vom Donnerstag gegen Rapperswil-Jona.

Die Berner arbeiteten Leader Kloten mit 6:1 vom Eis.

Erstmals markant in Erscheinung trat Thomas Déruns (1 Tor, 1 Assist). Schon gegen die Lakers hatte Déruns zu den stärkeren Bernern gehört. Gegen die Kloten Flyers gelang ihm nach 13 (ausgeglichenen) Minuten das bedeutsame erste Tor für den SC Bern. In der Folge vermochte Kloten auf diesen Rückstand nicht mehr zu reagieren. Bern dominierte und hätte schon nach 40 Minuten höher als 2:0 führen müssen. Das 2:0 gelang Ryan Gardner in der 22. Minute unmittelbar nach der grössten Klotener Ausgleichschance.

Erst im Schlussabschnitt schlug Bern aus seiner klaren Überlegenheit Kapital. Das siegsichernde 3:0 gelang Jean-Pierre Vigier unmittelbar nach der grössten Torchance der Flyers im gesamten Spiel (drei gegen eins Konterangriff in Unterzahl!). Bern erzielte im Schlussabschnitt noch drei Powerplaytore (aus 6 Chancen). Dem Leader Kloten fehlten sieben angeschlagene Spieler; deshalb traten die Flyers mit fünf Junioren an.

Bern - Kloten 6:1 (1:0, 1:0, 4:1).

PostFinance. - 17'131 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kurmann, Dumoulin/Zosso. - Tore: 14. Déruns (Dubé, Philippe Furrer) 1:0. 22. Gardner (Pascal Berger, Dubé) 2:0. 46. Vigier (Philippe Furrer, Déruns/Ausschluss von Gunten) 3:0. 47. Martin Plüss (Kwiatkowski, Rüthemann/Ausschluss Santala) 4:0. 56. Dubé (Roche, Philippe Furrer/Ausschluss Hollenstein) 5:0. 58. Mark Bell (Blum, Rintanen) 5:1. 60. Martin Plüss (Vermin, Kwiatkowski) 6:1. - Strafen: 5mal 2 plus 10 Minuten (Vigier) gegen Bern, 8mal 2 plus 10 Minuten (Santala) gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Dubé; Santala.

Bern: Bührer; Roche, Philippe Furrer; Krueger, Kwiatkowski; Beat Gerber, Hänni; Gardner, Dubé, Pascal Berger; Vigier, McLean, Déruns; Vermin, Martin Plüss, Rüthemann; Neuenschwander, Froidevaux, Reichert; Scherwey, Roland Gerber.

Kloten: Rüeger; Blum, DuPont; von Gunten, Du Bois; Welti, Sidler; Mettler; Rintanen, Santala, Bodenmann; Hollenstein, Liniger, Mark Bell; Stancescu, Kellenberger, Herren; Neher, Walser, Samuel Keller.

Bemerkungen: Bern ohne Jobin, Dominic Meier (beide verletzt), Stettler (krank), Goren und Gamache, Kloten ohne Luomala (alle überzählige Ausländer), Jacquemet (krank), Winkler, Nicolas Steiner, Romano Lemm, Jenni, Hamr und Bieber (alle verletzt).

Meistgesehen

Artboard 1