Im letzten Drittel hätte die Partie auf beide Seiten kippen können. Doch weder den Tessinern noch den Zürchern wollte der dritte Treffer gelingen. In der 63. Minute kreierte das Team von Trainer Marc Crawford schliesslich eine Überzahlsituation, die Keller auf Zuspiel von Morris Trachsler erfolgreich abschloss.

Lugano hatte deutlich besser in die Partie gefunden. Das Team von Patrick Fischer war schneller auf den Schlittschuhen und spielte sich deutlich mehr Chancen heraus. Doch Reto Schäppi (4.) mit dem 1:0 und Ryan Shannon (37.) mit dem 2:2 machten Lugano mit ihren Treffern einen Strich durch die Rechnung. Insbesondere Shannons Ausgleich kam entgegen dem Spielverlauf zustande.

Gut eine Minute vor dem Ende schien Lugano den Sieg doch noch ins Trockene bringen zu können. Tony Martensson, der davor das 1:1 erzielt hatte, lenkte einen Schuss mit der Schulter ins Tor von Niklas Schlegel ab. Doch die Schiedsrichter taxierten die Aktion als regelwidrig und gaben den Treffer nicht. Und so lachten am Schluss die ZSC Lions.

Telegramm:

Lugano - ZSC Lions 2:3 (1:1, 1:1, 0:0, 0:1) n.V.

5634 Zuschauer. - SR Fischer/Wiegand, Gnemmi/Mauron. - Tore: 4. Schäppi 0:1. 20. (19:34) Filppula (Furrer/Ausschluss Nilsson) 1:1. 26. Martensson (Brunner, Klasen) 2:1. 37. Shannon 2:2. 63. Keller 2:3. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lugano, 4mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Brunner; Matthews.

Lugano: Merzlikins; Furrer, Chiesa; Vauclair, Ulmer; Kparghai, Kienzle; Sartori; Klasen, Martensson, Brunner; Hofmann, Filppula, Pettersson; Reuille, Morini, Walker; Fazzini, Steinmann, Bertaggia; Romanenghi.

ZSC Lions: Schlegel; Geering, Bergeron; Hächler, Siegenthaler; Seger, Phil Baltisberger; Keller, Shannon, Wick; Nilsson, Matthews, Herzog; Bärtschi, Trachsler, Schäppi; Künzle, Suter, Cunti; Neuenschwander.

Bemerkungen: Lugano ohne Hirschi, Sannitz (beide verletzt) und Kostner (überzählig), ZSC Lions ohne Flüeler, Blindenbacher, Chris Baltisberger, Schnyder, Karrer, Künzle, Fritsche (alle verletzt) und Malgin (GCK Lions). Pfostenschuss Romanenghi (13.).