Swiss League

Hans-Ulrich Lehmann gibt Präsidentschaft ab

Hans-Ulrich Lehmann gibt sein Amt als Verwaltungsratspräsident des EHC Kloten ab

Hans-Ulrich Lehmann gibt sein Amt als Verwaltungsratspräsident des EHC Kloten ab

Beim EHC Kloten kommt es wie erwartet zu einem Besitzerwechsel. Verwaltungsratspräsident Hans-Ulrich Lehmann gibt nach drei Jahren sein Amt ab.

An der nächsten Generalversammlung der EHC Kloten Sport AG wird Rolf Tresch als Nachfolger von Lehmann vorgeschlagen. Mike Schälchli als Vizepräsident und Heinz Eberhart als Verwaltungsrat stellen sich zur Wiederwahl. Der CEO Pascal Signer ist als Delegierter des Verwaltungsrats vorgesehen.

Lehmann hatte den Verein 2016 in einer finanziell schwierigen Situation übernommen. Der Unternehmer sicherte zwar den Fortbestand des Traditionsvereins, konnte aber den sportlichen Absturz der Zürcher Unterländer nicht verhindern. Nach dem Cupsieg 2017 stiegen die Klotener im Frühjahr 2018 in die Swiss League ab, der direkte Wiederaufstieg in die National League gelang dem fünffachen Schweizer Meister nicht. In der Qualifikation schaute nur der 5. Platz heraus, in den Playoffs scheiterte man gleich im Viertelfinal deutlich am späteren Swiss-League-Champion Langenthal.

Mit dem Ausscheiden des im Handy-Geschäft reich gewordenen Lehmann wird die finanzielle Basis des EHC Kloten breiter abgestützt. Jan Schibli, ehemaliger Verwaltungsrat und Hauptsponsor des EHC Kloten, steht einer Gruppe von über zehn Unternehmern aus der Region vor, die ein maximal definiertes, allfälliges Defizit in Form einer Garantie decken.

Auch sportlich stellte der Verein einige Weichen für die Zukunft. Dass mit Per Hanberg der Erfolgstrainer von Langenthal nach Kloten wechselt, war bereits bekannt. Mit dem Franko-Kanadier Eric Faille wurde nun auch eine der beiden Ausländer-Positionen neu besetzt. Der 29-jährige Stürmer war zuletzt mit Banska Bystrica zweimal slowakischer Meister und in der vergangenen Saison Liga- und Playoff-Topskorer.

Nicht verlängert werden die Verträge mit Thibaut Monnet, Edson Harlacher, Jack Combs, Ryan MacMurchy und Lauri Tukonen, Alain Bircher wechselt zu den SCL Tigers, Serge Weber zu Langenthal. Dafür kommen unter anderen Goalie Dominic Nyffeler (von Ajoie), Verteidiger Simon Kindschi (SCL Tigers) und der langjährige La Chaux-de-Fonds- und Visp-Stürmer Dominic Forget (aus Japan). Noch offen ist die zweite Ausländer-Position. Das Ziel ist klar: In der nächsten Saison wird die Rückkehr in die National League angestrebt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1