Biel - Rapperswil 0:1 n.V

Kein Tor, bis Rappi nach 63 Minuten jubelt

Goalie Melvin Nyffeler darf sich von den Spielern beglückwünschen lassen

Goalie Melvin Nyffeler darf sich von den Spielern beglückwünschen lassen

Der EHC Biel kassiert nach Siegen gegen Freiburg und Servette im Heimspiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 0:1 nach Verlängerung die erste Saisonniederlage.

Nicht Toni Rajala, der in den ersten beiden Partien fünfmal für Biel getroffen hatte, sondern Melvin Nyffeler mit 28 Paraden und Roman Cervenka mit dem einzigen Goal des Abends in der 63. Minute waren die grossen Figuren.

Cervenka glänzte nicht nur wegen seines Siegtors, bei dem er Verteidiger Yannick Rathgeb ganz schlecht aussehen liess. Der Tscheche erwies sich als der mit Abstand auffälligste Feldspieler. Schon vor der Overtime war er mehrmals nahe dran, die Lakers in Führung zu bringen. Die Seeländer waren mit dem 0:0 nach 60 Minuten, das ihnen immerhin einen Punkt (und damit die Tabellenführung) bescherte, gut bedient.

Obwohl die Lakers überzeugten und sich den Sieg verdienten - der wertvollste Akteur der Rapperswil-Jona Lakers in der ersten Meisterschaftswoche ist Torhüter Melvin Nyffeler. In Biel gelang ihm nach dem 3:0 gegen Ambri-Piotta bereits der zweite Shutout in Folge; seit 130 Minuten und 25 Sekunden kassierte er kein Gegentor mehr.

Telegramm

Biel - Rapperswil-Jona Lakers 0:1 (0:0, 0:0, 0:0, 0:1) n.V.

4977 Zuschauer. - SR Fluri/Salonen, Kehrli/Progin. - Tor: 63. (62:23) Cervenka (Clark) 0:1. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Biel, 4mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Gähler, Forrer) gegen Rapperswil-Jona Lakers. - PostFinance-Topskorer: Rajala; Cervenka.

Biel: Hiller; Moser, Kreis; Rathgeb, Forster; Sataric, Salmela; Fey; Tschantré, Pouliot, Rajala; Schneider, Cunti, Künzle; Ulmer, Neuenschwander, Lüthi; Tanner, Gustafsson, Karaffa; Wüest.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Vukovic, Profico; Hächler, Maier; Egli, Randegger; Gähler, Schmuckli; Kristo, Rowe, Forrer; Clark, Cervenka, Spiller; Mosimann, Schlagenhauf, Casutt; Hüsler, Ness, Dünner.

Bemerkungen: Biel ohne Fuchs, Hügli und Brunner (alle verletzt), Rapperswil-Jona Lakers ohne Wellman (überzähliger Ausländer).

Meistgesehen

Artboard 1