Für seine ersten zwei Treffer hatte Liga-Topskorer Kubalik nicht einmal sieben Minuten benötigt. Die ZSC Lions vermochten den 0:2-Rückstand bis zur 45. Minute zwar in einen 3:2-Vorsprung umzuwandeln. Doch knapp drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit war Kubalik erneut zur Stelle. Das Siegestor für Ambri erzielte der Amerikaner Bryan Lerg in der zweiten Minute der Verlängerung.

Im fünften Westschweizer Derby in der laufenden Meisterschaft kam Servette gegen Lausanne zum zweiten Sieg. Mit dem 4:2 revanchierten sich die Genfer für die vor elf Tagen bei den Waadtländern erlittene 1:7-Niederlage.

Resultate und Rangliste

Resultate vom Dienstag: ZSC Lions - Ambri-Piotta 3:4 (1:2, 1:0, 1:1, 0:1) n.V. Genève-Servette - Lausanne 4:2 (1:1, 1:1, 2:0).

Rangliste: 1. Zug 25/51 (79:52). 2. Bern 25/50 (73:45). 3. Biel 26/46 (85:67). 4. Lausanne 27/43 (78:65). 5. SCL Tigers 25/42 (70:60). 6. Ambri-Piotta 26/42 (72:75). 7. Fribourg-Gottéron 27/41 (72:71). 8. Genève-Servette 28/41 (70:84). 9. ZSC Lions 25/38 (61:67). 10. Lugano 25/35 (75:66). 11. Davos 25/20 (52:92). 12. Rapperswil-Jona Lakers 26/16 (41:84).