SCL Tigers-Ambri 4:5

Langnau am Tabellenende abgehängt

Tiger Pascal Pelletier (r.) sorgt für Unruhe vor Nolan Schäfers Tor

Tiger Pascal Pelletier (r.) sorgt für Unruhe vor Nolan Schäfers Tor

Die SCL Tigers können langsam, aber sicher bereits die Planung für die Abstiegs-Playoffs in Angriff nehmen. Nach der 4:5-Heimniederlage gegen Ambri wird Langnau am Tabellenende abgehängt.

Die kapitale Woche mit vier Heimspielen innerhalb von acht Tagen endete für Langnau auf bitterste Art und Weise. Die Emmentaler dominierten das "Spiel um Platz 11" im Schlussabschnitt beim Stand von 3:3 klar. Es bot sich Grosschance um Grosschance. Aber Pascal Pelletier (49.), Tyler Ennis (51.), Federico Lardi (52.), Kurtis McLean (54.) und nochmals Ennis (54.) vergaben der Reihe nach beste Möglichkeiten. Wer derart viele gute Chancen auslässt, der muss sich am Ende nicht wundern, wenn die Punkte geraubt werden. Marco Pedretti (4:3) und Alain Miéville (5:3) skorten unter gütiger Mithilfe der Langnauer Abwehr innerhalb von 116 Sekunden die siegbringenden Tore.

Langnau resignierte zwar nie, kam 6,9 Sekunden vor Schluss durch Jared Spurgeon nochmals auf 4:5 heran, musste das Eis in der renovierten Ilfis-Halle aber zum dritten Mal binnen acht Tagen als Verlierer verlassen.

Langnau - Ambri-Piotta 4:5 (2:2, 1:1, 1:2)

Ilfis. - 5735 Zuschauer. - SR Kämpfer, Kaderli/Wüst. - Tore: 4. Noreau (Jason Williams, Park/Ausschluss Leblanc) 0:1. 10. Genazzi (Claudio Moggi, Stettler) 1:1. 14. Jacquemet (Lardi, Simon Lüthi/Ausschluss Duca) 2:1. 16. Pedretti (Pestoni, Schulthess) 2:2. 27. Genazzi (Tobias Bucher) 3:2. 40. (39:26) Reichert (Duca) 3:3. 55. Pedretti 3:4. 57. Miéville 3:5. 60 (59:53) Spurgeon (Kurtis McLean/Ausschlüsse Jason Williams; Pelletier) 4:5 (ohne Torhüter). - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Langnau, 7mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Kurtis McLean; Jason Williams.

Langnau: Bäumle; Spurgeon, Philippe Rytz; Lardi, Simon Lüthi; Valentin Lüthi, Stettler; Christian Moser, Kim Lindemann; Tobias Bucher, Claudio Moggi, Genazzi; Ennis, Kurtis McLean, Simon Moser; Jacquemet, Pelletier, Froidevaux; Leblanc, Adrian Gerber, Adrian Brunner.

Ambri-Piotta: Schaefer; Noreau, Dotti; Kutlak, Sidler; Trunz, Schulthess; Julien Bonnet; Lachmatow, Park, Jason Williams; Duca, Schlagenhauf, Reichert; Pestoni, Miéville, Pedretti; Grassi, Tim Weber, Elias Bianchi; Mattia Bianchi.

Bemerkungen: Langnau ohne Reber, Sandro Moggi, Lukas Haas (alle verletzt), Popovic und Hübl (beide überzählige Ausländer), Ambri-Piotta ohne Höhener, Botta (beide verletzt), Casserini und Kobach (beide krank). - Pfostenschüsse: Ennis (30.); Park (42.). - Timeout: Langnau (59:14); Ambri-Piotta (59:54).

Meistgesehen

Artboard 1