NHL

Rangers legen gegen die Flyers wieder vor

Die Boston Bruins stehen in der nächsten Runde

Die Boston Bruins stehen in der nächsten Runde

In der NHL gewinnen die New York Rangers mit 4:2 gegen die Philadelphia Flyers und führen im Playoff-Achtelfinal mit 3:2. Die Boston Bruins sichern sich derweil vorzeitig das Viertelfinal-Ticket.

Im Mittagsspiel am Sonntag sicherten sich die Rangers nach dem zweiten Ausgleich der Flyers zum dritten Mal die Führung in der Serie. Das Heimteam lag nach etwas mehr als Spielhälfte bereits beruhigend mit 3:0 in Front. Kurz vor dem Ende des zweiten Drittels konnte Philadelphia verkürzen. Vincent Lecavalier traf im Powerplay auf Zuspiel von Mark Streit. Eineinhalb Minuten vor Schluss gelang den Flyers ein weiteres Tor, doch die Rangers machten mit einem Empty-Netter alles klar und benötigen nun noch einen Sieg, um sich den Einzug in die nächste Runde zu sichern.

Bereits weiter ist Boston. In der Nacht auf Sonntag sorgte Jarome Iginla mit seinem Treffer 16 Sekunden vor Schluss ins leere Tor für die Entscheidung zugunsten der Bruins, die das erste Heimspiel verloren, danach aber vier Siege in Folge gefeiert hatten. In den Viertelfinals treffen die Bruins, der Stanley-Cup-Sieger von 2011, auf die Montreal Canadiens. Die Canadiens hatten sich gegen Tampa Bay mit 4:0-Siegen durchgesetzt.

In der Serie zwischen Colorado und Minnesota hat sich Colorado wieder einen Vorteil verschafft. Die Avalanche siegten 4:3 nach Verlängerung und liegen in der Serie nun 3:2 in Front. Das entscheidende Tor schoss Nathan MacKinnon in der 64. Minute. Torhüter Reto Berra kam bei Colorado erwartungsgemäss nicht zum Einsatz, Nino Niederreiter stand für Minnesota gut zwölf Minuten auf dem Eis.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1