Streit leistete beim 4:2-Erfolg Philadelphias gegen Detroit im Powerplay die Vorarbeit zum Game-Winning-Goal (3:2) durch Brayden Schenn, beendete die Partie allerdings mit einer Minus-2-Bilanz. Bei Minnesotas Kantersieg gegen Tampa Bay (7:2) stand derweil Niederreiter am Ursprung des zwischenzeitlichen 3:1 im ersten Drittel. Ebenfalls siegreich war Damien Brunner mit New Jersey. Die Devils setzten sich nach zuletzt zwei Niederlagen in der Overtime respektive im Penaltyschiessen in Ottawa mit 3:2 nach Verlängerung durch.

Mirco Müller stand für die San Jose Sharks während 18 Minuten auf dem Eis, der 19-jährige Winterthurer konnte die 1:2-Heimniederlage gegen Buffalo trotz einer Plus-1-Bilanz jedoch nicht verhindern.

Die Resultate der Spiele mit Schweizer Beteiligung: Ottawa Senators - New Jersey Devils (mit Brunner) 2:3 n.V. Philadelphia Flyers (mit Streit/1 Assist) - Detroit Red Wings 4:2. San Jose Sharks (mit Müller) - Buffalo Sabres 1:2. Minnesota Wild (mit Niederreiter 1/Assist) - Tampa Bay Lightning 7:2. Nashville Predators (mit Josi) - Pittsburgh Penguins 0:3. Calgary Flames (ohne Hiller/Ersatz und Diaz/überzählig) - Washington Capitals 1:3. Winnipeg Jets - Colorado Avalanche (ohne Berra/Ersatz ) 2:1 n.V.