Die Walliser bekundeten gegen die zum elften Mal in Folge sieglosen Gäste mehr Mühe als erwartet. Nach dem 0:1 (30.) brachten Luca Triulzi (34.) und Andy Furrer (35.) die Gastgeber mit zwei Treffern innerhalb von 55 Sekunden 2:1 in Führung. Der Tabellenvorletzte hielt allerdings weiterhin gut mit; das 4:2 erzielte Niki Altorfer neun Sekunden vor dem Ende ins leere Tore.

Resultat: Visp - Thurgau 4:2 (0:0, 2:1, 2:1)

Rangliste: 1. Olten 88. 2. Ajoie 86. 3. Langenthal 84. 4. Lausanne 82. 5. Visp 67. 6. La Chaux-de-Fonds 64. 7. GCK Lions 57. 8. Red Ice Martigny-Verbier 56. 9. Basel 53. 10. Thurgau 21. 11. Sierre 20.