NLA-Lead

ZSC-Sieg in der Overtime

ZSC-Jubel mit Thibaut Monnet, dem 2 Assists gutgeschrieben werden.

ZSC-Jubel mit Thibaut Monnet, dem 2 Assists gutgeschrieben werden.

Die ZSC Lions gewinnen das Spitzenspiel der 22. NLA-Runde gegen den Leader Genève-Servette 4:3 in der Verlängerung.

Zum Matchwinner für den Tabellenzweiten avancierte Marco Maurer, der nach 2:11 Minute in der Overtime den Sieg der Lions sicherstellte.

Der EV Zug kam im Heimspiel gegen Lugano zu einem 3:1-Erfolg. Der SC Bern setzte sich zu Hause gegen Davos mit 4:2 durch. Langnau kassierte bei den Kloten Flyers eine 0:8-Kanterniederlage. Einen Auswärtssieg gelang dem EHC Biel gegen Fribourg (4:3).

Ambri-Piotta sicherte sich gegen die Rapperswil-Jona Lakers drei Punkte (6:4).

Resultate: Ambri-Piotta - Rapperswil-Jona Lakers 6:4 (2:0, 2:2, 2:2). Bern - Davos 4:2 (1:0, 2:0, 1:2). Fribourg - Biel 3:4 (1:1, 1:2, 0:1). Kloten Flyers - SCL Tigers 8:0 (2:0, 5:0, 1:0). ZSC Lions - Genève-Servette 4:3 (0.1, 1:0, 2:2, 1:0) n.V. Zug - Lugano 3:1 (0:0, 1:1, 2:0).

Rangliste: 1. Genève-Servette 47. 2. ZSC Lions 39. 3. Zug 35. 4. Lugano 35. 5. Bern 34. 6. Fribourg 33. 7. Biel 32. 8. Kloten Flyers 32. 9. Davos 29. 10. Rapperswil-Jona Lakers 29. 11. Ambri-Piotta 22. 12. SCL Tigers 14.

Meistgesehen

Artboard 1