Die nervenaufreibende Nacht auf Montag im Final des US Open war natürlich nicht das erste Aufeinandertreffen der beiden Tennis-Cracks. Bereits zum vierten Mal standen sich der Schweizer und der Serbe in einem Grand-Slam-Final gegenüber.

Wenn man alle Direktduelle der Weltnummer 1 und 2 vergleicht, steht es dank Djokovics Sieg im Flushing Meadows 21:21.