Fussball
Vorne überzeugend, hinten oft zu fehlerhaft

Der FC Basel U21 verspielt beim 3:3 beim FC Thun Berner Oberland U21 einen Drei-Tore-Vorsprung.

Alan Heckel
Merken
Drucken
Teilen
Leonardo Gubinelli flog am Ende noch vom Platz.

Leonardo Gubinelli flog am Ende noch vom Platz.

Freshfocus/Archiv

Offensiv gut, defensiv verbesserungswürdig – so kann man den Auftritt des FC Basel U21 im letzten Spiel der inoffiziellen U21-Meisterschaft bei den Altersgenossen des FC Thun zusammenfassen. „Wir hatten mehr Kontrolle und sind gut hinter die Kette der Thuner gekommen. Hinten waren wir aber zu instabil, die Abstände waren phasenweise zu gross“, fasste Basels Trainer Matthias Kohler den Match zusammen. Vor dem Seitenwechsel lagen die Gäste zwischenzeitlich mit drei Toren in Front, ehe die Berner Oberländer kurz vor der Pause mit einem umstrittenen Foulpenalty verkürzen konnten. Kurz darauf verpasste es Nicola Suter, den Drei-Tore-Vorsprung wieder herzustellen, zudem wurde ein Treffer Leonardo Gubinellis wegen Offside aberkannt.

Nach der Pause gelang dem Heimteam schnell das 2:3. Und nachdem FCB-Captain Gubinelli in der 78. Minute wegen eines Trikotzupfers seine zweite gelbe Karte sah, kassierten die Rotblauen, die vier U18-Junioren im Aufgebot hatten, den über die gesamte Spielzeit gesehen nicht unverdienten Ausgleich.

Im Hinblick auf den Promotion-League-Restart gegen Yverdon am 10. April steht Kohler vor allem Arbeit im defensiven Bereich bevor. "Wir werden mehr Härte reinbringen müssen, findet der Trainer und freut sich auf den altbekannten Wettbewerb: „Das wird ein ganz anderer Reiz!“

Das Telegramm

FC Thun Berner Oberland U21 – FC Basel U21 3:3 (1:3)

Wankdorf, Bern. – Keine Zuschauer zugelassen. – Tore: 3. Stevanovic 0:1. 14. Pululu 0:2. 31. Vesco 0:3. 45. Fuhrer (Foulpenalty) 1:3. 64. Schneeberger 2:3. 82. Hajrullahu 3:3.

Thun Berner Oberland U21: Ziswiler; Dähler, Schneeberger, Wyssen, Rizvani; Baeriswyl (55. Frey); Marques (55. Roth), Dos Santos (90. Kessab); Fuhrer, Lekaj (75. Hajrullahu), Sherzad (55. Sivathas).

Basel U21: Steffen; Spataro, Lurvink, Stajic (46. Vukelic, 59. Okafor), Jakob; Suter (65. Xhemaili), Gubinelli, Stevanovic; Vishi (59. Samba), Vesco, Pululu.

Bemerkungen: Thun ohne Dushica, Erismann, Hostettler, Loosli, Schöni (alle verletzt) und Beetschen (abwesend). Basel ohne Ejupi, Gradaille, Jankowski, Levante, Manis, Moulin, Schweizer (alle verletzt) und Durrer (krank). – Platzverweis: 78. Gubinelli (Foul, 2. Verwarnung). – Verwarnungen: 27. Baeriswyl, 34. Fuhrer, 55. Lurvink, 60. Gubinelli, 77. Dähler (alle Foul), 79. Kohler (Trainer Basel), 85. Vesco (beide Reklamieren). – 42. Tor von Gubinelli wegen Offside aberkannt. Vukelic verletzt ausgeschieden.