Düdelingen, der erste luxemburgische Vertreter in einer Europa-Cup-Gruppenphase, hielt sich fast eine Stunde lang gegen die AC Milan schadlos. Erst in der 59. Minute gelang dem Argentinier Gonzalo Higuain der Siegtreffer für den neunfachen Europacup-Sieger. Ricardo Rodriguez machte die Reise nach Luxemburg nicht mit.

Stephan Lichtsteiner kam zu seinem zweiten Einsatz mit Arsenal. Die Londoner setzten sich ohne diverse Schlüsselspieler, darunter Granit Xhaka, daheim gegen die Ukrainer von Worskla Poltawa mit 4:2 durch. Pierre-Emerick Aubameyang traf zweimal, Lichtsteiner gab den Pass zum 4:0 von Mesut Özil. Arsenals Stadtrivale Chelsea gewann bei PAOK Saloniki dank dem Treffer des Brasilianers Willian mit 1:0.

Die unter dem ehemaligen YB-Trainer Adi Hütter schlecht in die Saison gestartete Eintracht Frankfurt kam in Marseille, beim Finalisten der Vorsaison, in Unterzahl zum 2:1-Erfolg. Luka Jovic traf in der 89. Minute zum Sieg, obwohl der Bundesligist nach der Gelb-Roten Karte gegen den Niederländer Jetro Willems in der letzten halben Stunde nur noch zu zehnt agierte. Das Spiel fand wegen diverser Verfehlungen der Marseille-Fans in der letzten Saison vor leeren Rängen statt.

Zwei Torvorlagen von Gavranovic

Im Duell zweier von Red Bull alimentierten Vereine setzte sich Salzburg in Leipzig mit 3:2 durch. Die Österreicher gingen Mitte der ersten Halbzeit innerhalb von zwei Minuten durch den ehemaligen GC-Stürmer Munas Dabbur und der Malier Amadou Haidara 2:0 in Führung. Leipzig glich bis in die 82. Minute aus. In der 89. Minute kassierte aber Leipzigs Schweizer Keeper Yvon Mvogo den dritten Gegentreffer durch den Norweger Fredrik Gulbrandsen.

Zwischen Dinamo Zagreb und Fenerbahce Istanbul standen sich mit Mario Gavranovic und Michael Frey zwei Schweizer Stürmer gegenüber. Gavranovic trug zum 4:1-Heimsieg des kroatischen Meisters zwei Torvorlagen bei, der für Bosnien spielende Aargauer Izet Hajrovic traf zum 2:0 und 3:1. Frey wartet nach seinem dritten Einsatz mit den Türken derweil weiter auf sein erstes Tor.

Die Resultate der 1. Runde

Europa League. Vorrunde. 1. Runde. Gruppe A: AEK Larnaca - Zürich 0:1 (0:0). Ludogorez Rasgrad - Bayer Leverkusen 2:3 (2:1).

Gruppe B: RB Leipzig - Salzburg 2:3 (0:2). Celtic Glasgow - Rosenborg Trondheim 1:0 (0:0).

Gruppe C: FC Kopenhagen - Zenit St. Petersburg 1:1 (0:1). Slavia Prag - Bordeaux 1:0 (1:0).

Gruppe D: Spartak Trnava - Anderlecht 1:0 (0:0). Dinamo Zagreb - Fenerbahçe Istanbul 4:1 (2:0).

Gruppe E: Sporting Lissabon - Karabach Agdam 2:0 (0:0). Arsenal - Worskla Poltawa 4:2 (1:0).

Gruppe F: F91 Düdelingen - AC Milan 0:1 (0:0). Olympiakos Piräus - Betis Sevilla 0:0.

Gruppe G: Villarreal - Glasgow Rangers 2:2 (1:0). Rapid Wien - Spartak Moskau 2:0 (0:0).

Gruppe H: Marseille - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:0). Lazio Rom - Apollon Limassol 2:1 (1:0).

Gruppe I: Besiktas Istanbul - Sarpsborg 3:1 (0:0). Genk - Malmö 2:0 (1:0).

Gruppe J: FC Sevilla - Standard Lüttich 5:1 (2:1). Akhisar Belediyespor - FK Krasnodar 0:1 (0:1).

Gruppe K: Rennes - Jablonec 2:1 (1:0). Dynamo Kiew - FC Astana 2:2 (2:1).

Gruppe L: PAOK Saloniki - Chelsea 0:1 (0:1). Videoton Szekesfehervar - BATE Borissow 0:2 (0:1).