Champions League

Arsenal schiesst sich mit Auswärtssieg in die Gruppenphase

Arsenal steht auch dank Robin van Persies Tor in der Gruppenphase

Arsenal steht auch dank Robin van Persies Tor in der Gruppenphase

Als letzte fünf Mannschaften sichern sich Arsenal London, BATE Borissow, Lyon, Benfica Lissabon und Viktoria Pilsen ein Ticket für die Champions-League-Gruppenphase.

Arsenal machte in Udine das Weiterkommen erst in der zweiten Hälfte perfekt. Zur Halbzeit noch waren die Londoner mit 0:1 im Rückstand gelegen; bei diesem Skore hätte es Verlängerung gegeben. In den Minuten nach der Pause tat sich dann Entscheidendes. Erst profitierte Arsenal-Captain Robin van Persie von einer schönen Vorarbeit des Ivorers Gervinho, und anschliessend sah Udineses italienischer Internationaler Antonio Di Natale seinen Handspenalty vom polnischen Goalie Wojciech Szczesny abgewehrt. Theo Walcott sorgte mit seinem Tor in der 69. Minute für die Entscheidung.

Bei Arsenal gab Johan Djourou nach kurzer Pause wegen einer leichten Oberschenkel-Verletzung sein Comeback. Der Schweizer Internationale hatte nicht in jeder Aktion zu überzeugen vermocht. Als er in der 23. Minute gegen Di Natale einen Schritt zu spät gekommen war, landete der Ball am nahen Pfosten. Und eine Viertelstunde später liessen Djourou und sein belgischer Partner in der Innenverteidigung, Thomas Vermaelen, Di Natale soviel Raum, dass dieser per Kopf via Innenpfosten das 1:0 erzielen konnte.

Auch in dieser Saison wird die Champions League ohne österreichische Beteiligung zur Austragung gelangen. Sturm Graz vermochte gegen BATE Borissow die gute Ausgangslage aus dem Hinspiel (1:1 in Weissrussland) nicht auszunützen. Die Mannschaft aus der Steiermark, die vom Ex-Basler Franco Foda betreut wird, verlor im eigenen Stadion mit 0:2. Für Borissow trafen Alexander Wolodko mit einem herrlichen Weitschuss und Marko Simic mit einem Kopfball.

Lyon steht zum zwölften Mal in Serie in der Gruppenphase. Nach dem 3:1-Heimsieg im Hinspiel reichte den Franzosen im zweiten Aufeinandertreffen mit Rubin Kasan ein 1:1.

Benfica Lissabon löste seine Aufgabe gegen Twente Enschede auf souveräne Weise. Die Portugiesen, denen eine Woche nach dem 2:2 in Holland auch ein torloses Remis genügt hätte, dominierten zuhause von A bis Z. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel zauberte der von Standard Lüttich gekommene Belgier Axel Witsel den Ball mit einem Fallrückzieher ins Netz, der brasilianische Internationale Luisao nickte eine Corner-Flanke ein und in der 66. Minute war erneut Witsel zur Stelle.

Viktoria Pilsen wird das Debüt in der Champions League feiern können. Der tschechische Meister gewann gegen den FC Kopenhagen, in der vergangenen Saison immerhin in den Achtelfinals der "Königsklasse", auch die zweite Begegnung (2:1 in Prag). Für die Dänen wog die 1:3-Hypothek aus ihrem schwachen Heim-Auftritt zu schwer.

Die Gruppen werden am Donnerstag ab ca. 18 Uhr ausgelost. Schweizer Meister FC Basel ist bei der Ziehung in Monte Carlo in Topf 3. Die "Bebbi" sind bei letzter Gelegenheit vorgerückt, weil der türkische Meister Fenerbahce Istanbul wegen des Manipulations-Skandals in dessen Heimat ausgeschlossen worden ist. Der FCB darf darauf hoffen, auf einen tiefer eingestuften Gegner zu treffen.

Rubin Kasan - Lyon 1:1 (0:0). - Tore: 77. Natcho 1:0. 87. Bakary Koné 1:1.

Udinese - Arsenal London 1:2 (1:0). - Tore: 39. Di Natale 1:0. 55. Van Persie 1:1. 69. Walcott 1:2. - Bemerkungen: Udinese ohne Abdi (Ersatz). 59. Szczesny wehrt Handspenalty von Di Natale ab.

Arsenal London: Szczesny; Sagna, Djourou, Vermaelen, Jenkinson; Song, Frimpong (46. Rosicky); Walcott (91. Arschawin), Ramsey, Gervinho (86. Traoré); Van Persie.

Viktoria Pilsen - FC Kopenhagen 2:1 (0:1). - Tore: 32. Bolanos 0:1. 67. Bakos 1:1. 93. Duris 2:1.

Sturm Graz - BATE Borissow 0:2 (0:1). - Tore: 36. Alexander Wolodko 0:1. 70. Simic 0:2.

Benfica Lissabon - Twente Enschede 3:1 (0:0). - Tore: 46. Witsel 1:0. 59. Luisao 2:0. 66. Witsel 3:0. 85. Ruiz 3:1.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1