Champions League

Auswärtserfolge für den FC Brügge und Slavia Prag

Basels Bezwinger LASK Linz (im Bild Trainer Valerien Ismael) kassierte eine Heimniederlage gegen den FC Brügge

Basels Bezwinger LASK Linz (im Bild Trainer Valerien Ismael) kassierte eine Heimniederlage gegen den FC Brügge

Der FC Brügge und Slavia Prag machen mit Auswärtssiegen einen Schritt Richtung Gruppenphase der Champions League.

Brügge setzte sich im Playoff-Hinspiel bei Linz, dem Bezwinger des FC Basel, mit 1:0 durch. Ein umstrittenere Penalty führte nach zehn Minuten zum einzigen Treffer. Slavia Prag gewann das Duell zwischen dem tschechischen und rumänischen Meister bei Cluj mit 1:0.

Ajax Amsterdam, der Halbfinalist der letzten Saison, spielte beim zypriotischen Meister APOEL Nikosia 0:0. Die Niederländer kassierten fünf Gelbe und eine Gelb-Rote Karte (Noussair Mazraoui in der 80.). Beim vom Deutschen Thomas Doll trainierten APOEL spielte der frühere Schweizer Junioren-Internationale Dragan Mihajlovic durch. Der 27-jährige wechselte in diesem Sommer von Lugano nach Zypern.

Die Rückspiele der ersten Playoff-Tranche werden am Mittwoch, 28. August ausgetragen.

Cluj - Slavia Prag 0:1 (0:1). - Tor: 28. Masopust 0:1. - Bemerkungen: 79. Omrani (Cluj) verschiesst Penalty.

LASK Linz - Brügge 0:1 (0:1). - Tor: 10. Vanaken (Foulpenalty) 0:1.

APOEL Nikosia - Ajax Amsterdam 0:0. - Bemerkungen: APOEL Nikosia mit Mihajlovic. 80. Gelb-Rote Karte gegen Mazraoui (Ajax Amsterdam).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1