Basel-YB 2:0

Berner Fehler vom FC Basel ausgenützt

Alex Frei und seine Teamkollegen in Jubelstimmung.

Alex Frei und seine Teamkollegen in Jubelstimmung.

Der FC Basel gestaltet das erste Heimspiel unter dem neuen Trainer Murat Yakin siegreich. Gegen die fehlerhaften Young Boys resultiert im Direktduell der Schweizer Europa-League-Vertreter ein 2:0.

Basel nützte zwei unfassbare Aussetzer der Young Boys in der ersten Halbzeit resolut aus. In der 27. Minute servierte YB-Goalie Marco Wölfli dem Ivorer Gilles Yapi den Ball praktisch pfannenfertig. Yapi konnte Wölflis misslungenen Abschlag mit der Brust stoppen und zum 1:0 einschiessen. Und weil sich in der 39. Minute Juhani Ojala ebenfalls sehr ungeschickt anstellte, rannte YB ab diesem Zeitpunkt einem 0:2-Rückstand hinterher. Der finnische Innenverteidiger Ojala liess einen weiten Ball über den Rist rutschen, Marco Streller zog dankend davon und erzielte problemlos sein siebtes Saisontor. Der Nasenbeinbruch und die deshalb getragene Schutzmaske hinderten den besten FCB-Torschützen, der in der 31. Minute zudem einen Pfostenschuss zu beklagen hatte, nicht am Abschluss.

Es schien, als hätten die Young Boys aus der miserablen ersten Hälfte gegen GC vom vorletzten Sonntag (0:3 nach 45 Minuten) wenig bis nichts gelernt. Wer in der Defensive dermassen fahrlässig handelt, braucht sich über das vierte Auswärtsspiel ohne Sieg in Folge nicht zu wundern. Immerhin konnte dem Team von Martin Rueda zu gute gehalten werden, dass es versuchte, via Kampf ins Spiel zurückzufinden. Auch wenn dies nicht wirklich gelang. Ein Aktivposten war Raul Bobadilla, der Argentinier scheiterte aber zweimal (34./70.). Am Ende war YB mit dem 0:2 noch gut bedient. Mohamed Salah und David Degen vergaben in der gleichen Aktion (87.) den dritten Treffer für den FCB, der nach drei Auswärtspartien unter Yakin erstmals zu Hause antreten durfte, kläglich.

Telegramm:

Basel - Young Boys 2:0 (2:0). - St.-Jakob-Park. - 30'057 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 27. Yapi 1:0. 39. Streller 2:0.

Basel: Sommer; Philipp Degen (79. Park), Schär, Dragovic, Steinhöfer; Cabral; David Degen, Yapi (71. Fabian Frei), Stocker, Alex Frei (71. Salah); Streller.

Young Boys: Wölfli; Sutter (84. Frey), Nef, Ojala, Lecjaks; Zverotic; Zarate, Costanzo (63. Gonzalez), Farnerud, Nuzzolo (77. Christian Schneuwly); Bobadilla.

Bemerkungen: Basel ohne Pak und Voser, Young Boys ohne Marco Bürki, Martinez, Simpson, Spycher (alle verletzt), Raimondi (krank) und Doubai (gesperrt). Pfostenschüsse: 31. Streller, 76. Stocker. Verwarnungen: 13. Nuzzolo (Foul). 27. Wölfli (Reklamieren). 53. Ojala (Foul). 91. Stocker (Unsportlichkeit).

Basel - Young Boys 2:0 (2:0)

St.-Jakob-Park. - 30'057 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 27. Yapi 1:0. 39. Streller 2:0.

Basel: Sommer; Philipp Degen (79. Park), Schär, Dragovic, Steinhöfer; Cabral; David Degen, Yapi (71. Fabian Frei), Stocker, Alex Frei (71. Salah); Streller.

Young Boys: Wölfli; Sutter (84. Frey), Nef, Ojala, Lecjaks; Zverotic; Zarate, Costanzo (63. Gonzalez), Farnerud, Nuzzolo (77. Christian Schneuwly); Bobadilla.

Bemerkungen: Basel ohne Pak und Voser, Young Boys ohne Marco Bürki, Martinez, Simpson, Spycher (alle verletzt), Raimondi (krank) und Doubai (gesperrt). Pfostenschüsse: 31. Streller, 76. Stocker. Verwarnungen: 13. Nuzzolo (Foul). 27. Wölfli (Reklamieren). 53. Ojala (Foul). 91. Stocker (Unsportlichkeit).

Meistgesehen

Artboard 1