Super League

Bitter für den FCZ: Beim 2:2 verliert Trainer Magnin gleich zwei Spieler

Adrian Winter kann den Kunstrasen in Thun nicht mehr auf den eigenen Beinen verlassen

Adrian Winter kann den Kunstrasen in Thun nicht mehr auf den eigenen Beinen verlassen

Der FC Zürich bekundet grosses Verletzungspech. Beim 2:2-Unentschieden am Sonntag gegen den FC Thun haben sich gleich zwei Spieler im Team von Ludovic Magnin verletzt.

Schlimm traf es auf dem Thuner Kunstrasen Adrian Winter. Der 32-Jährige erlitt einen Kreuzbandriss im linken Knie und muss sich einer Operation unterziehen. Er wird dem FCZ mindestens ein halbes Jahr fehlen. Mehrere Wochen wird auch Antonio Marchesano ausfallen. Der Mittelfeldspieler muss mit einem Muskelfaserriss im linken Oberschenkel mehrere Wochen pausieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1