Europa League

Endstation für FCZ – Thun dank Sanogo weiter

Amine Chermiti (Nr. 9) erzielte per Kopf das 1:0 für den FCZ.

Amine Chermiti (Nr. 9) erzielte per Kopf das 1:0 für den FCZ.

Der FC Zürich verpasst die Playoffs zur Europa League. Nach dem 1:2 im Hinspiel verliert der FCZ auch das Rückspiel vor eigenem Publikum mit dem gleichen Resultat. Thun dagegen ist weiter.

Amine Chermiti brachte die Zürcher in der 17. Minute nach einem Freistoss von Pedro Henrique per Kopf in Führung. In der 64. Minute sorgte Martin Frydek für das überraschende 1:1. In der 85. Minute folgte das Aus für die Zürcher: Sergej Ribalka traf mit einem sehenswerten Schlenzer zum 2:1 für die Tschechen.

Der FC Thun ging mit einem 2:1-Vorsprung ins Rückspiel gegen Häcken. In der Arena Thun sorgte Sekou Sanogo in der 69. Minute für das einzige Tor des Abends. Den Assist verdiente sich mit einer perfekten Flanke Marco Schneuwly. In der Schlussphase hatten die Gastgeber dann noch weitere Chancen, das Resultat zu veredeln.

Resultate (mit Vereinen aus Italien, Spanien, England und Deutschland):

Malmö (Sd) - SWANSEA CITY 0:0 (Hin: 0:4). VFB STUTTGART - Botev Plovdiv (Bul) 0:0 (1:1). Mladost Podgorica (Mont) - FC SEVILLA 1:6 (0:3). UDINESE - Siroki Brijeg (Bos) 4:0 (3:1).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1