Das gab der nationale Verband bekannt. Moggi war 2006 nach dem Skandal aufgrund von Spielabsprachen für fünf Jahre gesperrt worden. Juve war in die Serie B verbannt worden, zudem wurden den Turinern die italienischen Meistertitel 2005 und 2006 aberkannt. Neben Moggi wurde auch der ehemalige Juve-Direktor Antonio Giraudo lebenslänglich gesperrt.