Fussball

FC Basel muss bis zu vier Wochen auf David Degen verzichten

David Degen wird nach seinem Bänderriss am Spielfeldrand behandelt.

David Degen wird nach seinem Bänderriss am Spielfeldrand behandelt.

Ohne gegnerische Einwirkung zog sich FCB-Flügel David Degen beim 2:0 gegen Zenit St. Petersburg einen Bänderriss am rechten Sprunggelenk zu. Der 30-Jährige fällt einige Wochen aus.

Der FC Basel muss gemäss eigenen Angaben zwei bis vier Wochen auf David Degen verzichten. Der Mittelfeldspieler zog sich im Europa-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg (2:0 für Basel) einen Bänderriss am rechten Sprunggelenk zu. Zunächst war auch eine Verletzung des Syndesmosebandes befürchtet worden, dies bewahrheitete sich während der medizinischen Untersuchungen am Tag danach nicht. Bis zu seinem Ausscheiden Mitte der zweiten Halbzeit war David Degen einer der aktivsten und gefährlichsten Basler, zusammen mit Zwillingsbruder Philipp sorgte er immer wieder für Gefahr über die rechte Seite.

Wer den 30-Jährigen am Sonntag gegen YB vertreten wird, steht noch nicht fest. Die heissesten Kandidaten sind Jacques Zoua und Mohamed Salah.

Serey Die nur angeschlagen

Ebenfalls wegen einer Blessur musste Abräumer Geoffroy Serey Die gegen Zenit frühzeitig vom Platz. Der Ivorer erlitt jedoch «nur» eine Muskelverhärtung am Oberschenkel. Er dürfte unter Umständen schon gegen die Berner wieder zum Einsatz kommen.

Das Rückspiel in St. Petersburg, wo der FCB am kommenden Donnerstag um den Einzug in den Viertelfinal kämpft, wird Serey Die so oder so verpassen: Nach seiner dritten Gelben Karte im laufenden Wettbewerb ist er gesperrt.

Meistgesehen

Artboard 1