Freiburg bleibt damit mit drei Punkten als Vorletzter auf einem Abstiegsplatz. Drei Tage nach dem 2:2 gegen Slovan Liberec in der Europa League brachte Mehmedi die Freiburger mit seinem zweiten Bundesliga-Tor schon nach sechs Minuten in Führung.

Per Skjelbred (38.) glich in einer schwachen Partie jedoch für den Aufsteiger aus. Die Hertha liegt mit acht Zählern weiter im Mittelfeld der Tabelle.

Im zweiten Spiel vom Sonntag trennten sich Stuttgart und Frankfurt 1:1 unentschieden. Bereits nach 16 Minuten sowie Treffern von Russ (Frankfurt) und Werner (Stuttgart) stand das Schlussresultat fest.

Telegramme vom Sonntag:

Freiburg - Hertha Berlin 1:1 (1:1). - 23'200 Zuschauer. - Tore: 6. Mehmedi 1:0. 38. Skjelbred 1:1. - Bemerkungen: Freiburg mit Mehmedi und Fernandes, Hertha mit Lustenberger. 90. Pfostenschuss von Fernandes.

Stuttgart - Frankfurt 1:1 (1:1). - 44'810 Zuschauer. - Tore: 14. Russ 0:1. 16. Werner 1:1. - Bemerkungen: Frankfurt mit Barnetta (bis 86.), ohne Schwegler (verletzt). 94. Ibisevic (Stuttgart) verschiesst einen Foulpenalty.

Weitere Resultate der 6. Runde. Freitag: Borussia Mönchengladbach - Eintracht Braunschweig 4:1. Samstag: Hannover 96 - Augsburg 2:1. Wolfsburg - Hoffenheim 2:1. Nürnberg - Borussia Dortmund 1:1. Mainz - Bayer Leverkusen 1:4. Hamburger SV - Werder Bremen 0:2. Schalke 04 - Bayern München 0:4.

Rangliste: 1. Borussia Dortmund 6/16 (16:5). 2. Bayern München 6/16 (13:2). 3. Bayer Leverkusen 6/15 (15:7). 4. Hannover 96 6/12 (10:8). 5. Borussia Mönchengladbach 6/9 (15:11). 6. Wolfsburg 6/9 (9:8). 7. Mainz 6/9 (9:12). 8. Augsburg 6/9 (6:9). 9. Werder Bremen 6/9 (5:8). 10. Hertha Berlin 6/8 (10:7). 11. Hoffenheim 6/8 (15:15). 12. VfB Stuttgart 6/7 (11:9). 13. Eintracht Frankfurt 6/7 (8:10). 14. Schalke 04 6/7 (7:13). 15. Nürnberg 6/4 (6:9). 16. Hamburger SV 6/4 (10:17). 17. SC Freiburg 6/3 (8:12). 18. Eintracht Braunschweig 6/1 (3:14).