Fussball

GC siegt gegen Thun und ist neuer Leader der Super League

Lausannes Guillaume Katz (r.) im Duell mit FCZ-Spieler Schönbächler

Lausannes Guillaume Katz (r.) im Duell mit FCZ-Spieler Schönbächler

Die Grasshoppers sind neue Leader der Super League. Am Tag, als das Stadtzürcher Stimmvolk Nein zum neuen Fussballstadion sagt, siegen die Zürcher gegen Thun mit 2:1. Auch Basel schliesst zu YB auf.

Der FCB setzte sich auswärts gegen Sion mit 3:1 durch. Der Meister weist in der Tabelle nun wie GC und die Young Boys, die am Samstag gegen Luzern mit 0:1 verloren, 15 Punkte auf.

GC führt die Tabelle an, weil sie noch eine Partie weniger als YB und Basel ausgetragen haben. Beim Heimsieg der Zürcher trafen Izet Hajrovic und Milan Vilotic zum verdienten Erfolg. Den Thuner Ehrentreffer erzielte Berat Sadik.

Sion ging durch Leo Itaperuna in Führung (23.), Valentin Stocker glich nach einer halben Stunde aus. Nachdem Sions Laglais Kouassi in der 50. eine Gelb-Rote Karte kassiert hatte, machte der FCB alles klar. Der ehemalige Sittener Giovanni Sio und Marco Streller schossen die weiteren Treffer zum letztlich komfortablen Basler Sieg.

Mit dem FC Zürich gewann auch der zweite Zürcher Klub. Matchwinner für den FCZ war Phillipe Koch, dem das Siegtor in der 92. Minute gelang. Zuvor hatten auf der Pontaise Teixeira (22.) zum 1:0 für die Gäste und Meoli (50.) für Lausanne getroffen.

Super League. 8. Runde. Samstag: Young Boys - Luzern 0:1 (0:0). Sonntag: Grasshoppers - Thun 2:1(1:0). Lausanne-Sport - Zürich 1:2 (0:1). Sion - Basel 1:3 (1:1).

Rangliste: 1. Grasshoppers 7/15 (11:5). 2. Young Boys 8/15 (17:9). 3. Basel 8/15 (14:8). 4. Luzern 8/14 (12:12). 5. St. Gallen 7/11 (10:7). 6. Zürich 7/11 (10:10). 7. Thun 8/9 (15:14). 8. Aarau 7/7 (11:17). 9. Sion 8/6 (2:7). 10. Lausanne-Sport 8/1 (4:17).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1