Dass Getafe ganz vorne mitmischt, ist eine faustdicke Überraschung. Der 55-jährige Trainer Pepe Bordalas, der den Grossteil seiner Karriere bei unterklassigen Vereinen verbracht hat, formte in seiner dritten Saison bei Getafe ein erstaunliches und für Spanien untypisches Team. Mit eher destruktiver Taktik hält es deutlich besser dotierte Mannschaften wie Valencia oder Sevilla auf Distanz.

Getafe, das in dieser Saison mit einem Budget von 40 Millionen Euro auskommt, konnte sich bislang erst zweimal für den Europacup qualifizieren. In der Champions League standen die Madrider bislang noch gar nie.

Resultate und Tabelle:

Samstag: Girona - Espanyol Barcelona 1:2. Real Madrid - Eibar 2:1. Rayo Vallecano - Valencia 2:0. FC Barcelona - Atlético Madrid 2:0. - Sonntag: Alaves - Leganes 1:1. Getafe - Athletic Bilbao 1:0. Valladolid - FC Sevilla 0:2. Celta Vigo - San Sebastian 3:1. Levante - Huesca 2:2. Betis Sevilla - Villarreal 2:1.

1. FC Barcelona 31/73 (81:31). 2. Atlético Madrid 31/62 (45:21). 3. Real Madrid 31/60 (55:37). 4. Getafe 31/50 (38:27). 5. FC Sevilla 31/49 (51:37). 6. Valencia 31/46 (33:26). 7. Alaves 31/45 (32:38). 8. Athletic Bilbao 31/43 (33:35). 9. Betis Sevilla 31/43 (36:40). 10. San Sebastian 31/40 (37:38). 11. Leganes 31/40 (31:35). 12. Eibar 31/39 (41:43). 13. Espanyol Barcelona 31/38 (35:45). 14. Girona 31/34 (33:43). 15. Levante 31/33 (44:56). 16. Celta Vigo 31/32 (45:53). 17. Valladolid 31/30 (24:43). 18. Villarreal 31/30 (39:45). 19. Rayo Vallecano 31/27 (34:54). 20. Huesca 31/24 (35:55).