Der 194 cm grosse Sörensen bestritt für Köln in den letzten vier Jahren 98 Spiele, 81 davon in der 1. Bundesliga. Der von Lyngby Kopenhagen stammende Däne hatte zuvor in der Serie A für Juventus Turin, Bologna und Verona gespielt. In Dänemarks Nationalmannschaft kam er einmal zum Einsatz.

Die Innenverteidigung ist derzeit die Achillesferse der Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane. Sandro Lauper und Ali Camara, die als Partner von Captain Fabian Lustenberger in Frage kämen, fallen für den Rest des Jahres mit Verletzungen aus. Seoane setzte zuletzt auf den von GC geholten Hünen Cedric Zesiger, den er dem ebenfalls grossgewachsenen Gregory Wüthrich vorzog. Zesiger scheint aber noch nicht auf dem Niveau spielen zu können, das die Young Boys ausspielen müssen, um beispielsweise die Gruppenphase der Champions League zu erreichen.