Challenge League

Lausanne-Sport bleibt nach Aufholjagd Leader

Lausanne-Sport-Trainer Fabio Celestini peitscht seine Spieler nach vorne

Lausanne-Sport-Trainer Fabio Celestini peitscht seine Spieler nach vorne

Lausanne-Sport rettet in der 8. Runde in der Challenge League seine Leaderposition in extremis. Die Romands holen am Montag im Auswärtsspiel gegen Wil nach einem 0:3-Rückstand noch ein Remis.

Lausanne-Sport brachte mit zwei Treffern in der 71. und 72. Minute nochmals die Spannung zurück in die Partie. Der Einwechselspieler Santiago Feuillassier, bloss eine Minute auf dem Feld, und Hélios Sessolo mit einem Weitschuss aus 25 Metern via Lattenunterkante bescherten den 1250 Zuschauern mit einem Doppelpack zum 2:3 eine packende Schlussphase. Die Anstrengungen der Westschweizer belohnte Jocelyn Roux mit dem Ausgleich kurz vor Schluss.

Wils Captain Mert Nobre hatte das Skore in der 30. Minute eröffnet. Der 35-jährige brasilianische Mittelstürmer, der im Sommer aus der Türkei in die Schweiz transferiert worden war, verwertete ein Zuspiel seines Landsmanns André Santos zu seinem ersten Saisontreffer. Lausanne-Sport kassierte nach 416 Minuten in Meisterschaftspartien erstmals wieder einen Gegentreffer. Noch vor der Pause musste sich Dany da Silva ein zweites Mal bezwingen lassen. Der Keeper kam zu zögerlich aus seinem Kasten, Santos bezwang ihn mit einem Lupfer. Santos schien mit seinem zweiten Treffer in der 58. Minute für die Entscheidung zu sorgen.

Wil verpasste es mit dem Unentschieden vom Remis der vor ihm klassierten Biel und Chiasso zu profitieren. Die St. Galler liegen drei Punkte hinter Biel und Chiasso, den ersten Verfolgern von Lausanne-Sport.

Wil - Lausanne-Sport 3:3 (2:0). - 1250 Zuschauer. - SR Superczynski - Tore: 30. Nobre 1:0. 42. Santos 2:0. 58. Santos 3:0. 71. Feuillassier 3:1. 72. Sessolo 3:2. 85. Roux 3:3. - Bemerkungen: 58. Pfostenschuss Nobre.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 8/16 (16:11). 2. Biel 8/15 (21:12). 3. Chiasso 8/15 (13:8). 4. Wil 8/12 (13:10). 5. Neuchâtel Xamax 8/9 (9:13). 6. Wohlen 8/9 (8:12). 7. Schaffhausen 8/9 (7:11). 8. Le Mont 8/8 (10:13). 9. Winterthur 8/8 (8:13). 10. Aarau 8/7 (7:9).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1