Europa League

ManCity verschafft sich gute Ausgangsposition

Salonikis Vangeli (links) im Zweikampf mit Kolarow

Salonikis Vangeli (links) im Zweikampf mit Kolarow

Manchester City hat sich eine gute Ausgangsposition für den Einzug in die Achtelfinals der Europa League verschafft.

Der zweifache englische Meister erkämpfte sich im Sechzehntelfinal-Hinspiel bei Aris Saloniki ein 0:0 und hält nun im Rückspiel am 24. Februar alle Trümpfe in der Hand.

Nach einer ersten Hälfte ohne grosse Höhepunkte hatte Manchester in der 63. Minute seine beste Chance durch Edin Dzeko. Der Bundesliga-Torschützenkönig der Saison 2009/10 scheiterte aber mit einem Kopfball am griechischen Nationalgoalie Michail Sifakis. Auf der anderen Seite musste City-Keeper Joe Heart drei Minuten später gegen den Brasilianer Neto klären.

Der Sieger dieses Duells trifft in der Runde der letzten 16 Teams auf den Gewinner zwischen Besiktas Istanbul und Dynamo Kiew.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1