CL-Achtelfinals

Milan bereits mit dem Rücken zur Wand

Peter Crouchs Tor lässt Tottenham von den Viertelfinals träumen

Peter Crouchs Tor lässt Tottenham von den Viertelfinals träumen

Die AC Milan steht in der Champions-League nach dem Achtelfinal-Hinspiel beriets vor dem Aus. Die Tottenham Hotspurs siegten in Mailand dank eines Treffers von Peter Crouch mit 1:0. Die Briten zeigten sich in Mailand äusserst abgebrüht.

Tottenham liess sich vom grossen Namen der Mailänder keine Sekunde irritieren und setzte den Gastgeber von Beginn weg unter Druck. Auch ohne den verletzten Superstar Gareth Bale forcierten die Engländer ihre Offensive und erinnerten dabei an ihre grandiose Aufholjagd im Oktober, als sie an gleicher Stätte ein 0:4 gegen Inter Mailand beinahe noch auszugleichen vermochten (3:4). Doch diesmal kam es noch besser für die Briten, die zwar im zweiten Durchgang klar dominiert wurden und sich zweimal bei ihrem Torhüter Heurelho Gomes bedanken durften, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Der Brasilianer holte mit unglaublichem Reflex zwei wuchtige Kopfbälle des Kolumbianers Mario Yepes unter der Latten hervorfischte.

Als sich die Mailänder in der Schlussphase immer stärker auf Reklamieren und Fouls konzentrierten, schlugen die Gäste zu. Nach einem blitzschnellen Konter über Aaron Lennon stand Peter Crouch am richtigen Ort, um die Hereingabe aus elf Metern sicher im Mailänder Tor unterzubringen. Die Italiener schafften zwar in der 94. Minute noch den vermeintlichen Ausgleich durch Zlatan Ibrahimovic, doch der Schwede hatte vor seinem Fallrückzieher den Gegenspieler in den Rücken gestossen.

Engländer blieben cool

Die Engländer verdienten sich die Sympathien des neutralen Fans auch deshalb, weil sie sich durch den Gegner nie provozieren liessen. Mathieu Flamini, der vier Jahre bei Arsenal spielte, schien noch eine Rechnung an den Londonern begleichen zu wollen, als er 20 Minuten vor Schluss mit gestreckten Beinen gegen Vedran Gorluka einstieg und mit der Roten Karte hätte bestraft werden müssen. Kurz darauf beanspruchte auch Gennaro Gattuso viel Glück, dass er für eine Tätlichkeit an einem englischen Betreuer nicht vom Platz gestellt wurde. Gattuso sah dann aber kurz darauf für Reklamieren die gelbe Karte und fehlt im Rückspiel.

AC Milan - Tottenham Hotspur 0:1 (0:0). - San Siro. - 62 000 Zuschauer. - SR Lannoy (Fr). - Tor: 80. Crouch 0:1.

AC Milan: Abbiati (18. Amelia); Abate, Nesta, Yepes, Antonini; Gattuso, Thiago Silva, Flamini; Seedorf (46. Pato); Robinho, Ibrahimovic.

Tottenham Hotspur: Gomes; Corluka (59. Woodgate), Gallas, Dawson, Assou-Ekotto; Lennon, Palacios, Sandro, Pienaar (77. Kranjcar); Van der Vaart (62. Modric); Crouch.

Bemerkungen: Milan ohne Ambrosini, Boateng, Pirlo, Strasser, Zambrotta (alle verletzt), Cassano, Emanuelson und van Bommel (alle nicht spielberechtigt). Tottenham ohne Jenas (gesperrt), Bale, King und Kaboul (alle verletzt). 18. Abbiati mitKopfverletzung ausgeschieden. 94. Tor von Ibrahimovic wegen Foul nicht anerkannt. Verwarnungen: 55. Flamini (Foul), 61. Yepes (Unsportlichkeit), 76. Gattuso (Reklamieren/im Rückspiel gesperrt).

Meistgesehen

Artboard 1