Vier Tage nach der 1:3-Niederlage auswärts in Turin wartete mit Inter der nächste Prüfstein auf die "Rossoneri". Dass Inter nach dem Nachtragsspiel der 27. Runde weiterhin acht Punkte vor Milan liegt, hat vor allem mit der mangelnden Chancenauswertung der beiden Teams zu tun.

In der 38. Minute konnte sich das Team von Gennaro Gattuso beim Video-Schiedsrichter bedanken, dass man im Prestigeduell mit dem Stadtrivalen noch gleichauf lag. Schiedsrichter Marco di Bello und seine Assistenten hatten Inters Captain und Topskorer Mauro Icardi bei dessen Treffer nicht im Offside gesehen, revidierten ihre Meinung aber nach Rücksprache mit dem Experten am TV-Monitor.

Icardi stand auch im Zentrum von Inters gefährlichsten Szenen der zweiten Halbzeit. Nach rund einer Stunde brauchte er nach dem Zuspiel von Antonio Candreva nur noch einzuschieben. Doch Icardi, der in zuvor 25 Meisterschaftsspielen für Inter 24 Tore erzielt hatte, patzte für einmal im Abschluss. Ein zweites Mal liess der Argentinier in der Nachspielzeit eine Topchance aus. Wieder kam er aus aussichtsreichster Position an den Ball, wieder brachte er diesen nicht im Tor unter.

Auch der "Rossoneri" boten sich im attraktiven innerstädtischen Duell mehrere Gelegenheiten zum Toreschiessen. Nach 22 Minuten verwehrte Inters Goalie Samir Handanovic mit einem starken Reflex den dritten Treffer von Leonardo Bonucci im Trikot der AC Milan. In der 68. war Handanovic gegen einen Fallrückzieher von Patrick Cutrone ohne Abwehrchance, der 20-jährige Stürmer hatte aber aus Abseitsposition getroffen.

Belotti trifft dreimal gegen Crotone

Der italienische Nationalspieler Andrea Belotti traf beim 4:1-Heimsieg von Torino gegen den Abstiegskandidaten Crotone drei Mal. In der 16. Minute eröffnete er nach einem Eckball das Skore für die Heimmannschaft, zehn Minuten vor der Pause erhöhte er nach einem Freistoss auf 3:0. Zwanzig Minuten vor Schluss war der 24-Jährige zum dritten Mal zur Stelle.

Telegramm und Rangliste:

Milan - Inter Mailand 0:0. - 77'512 Zuschauer. - Bemerkung: Milan mit Rodriguez.

Rangliste: 1. Juventus Turin 30/78 (70:16). 2. Napoli 30/74 (64:20). 3. AS Roma 30/60 (50:24). 4. Inter Mailand 30/59 (50:21). 5. Lazio Rom 30/57 (73:39). 6. AC Milan 30/51 (42:35). 7. Sampdoria Genua 30/47 (50:46). 8. Atalanta Bergamo 30/47 (46:33). 9. Fiorentina 30/47 (42:33). 10. Torino 30/42 (45:38). 11. Bologna 30/35 (35:42). 12. Genoa 30/34 (24:31). 13. Udinese 30/33 (38:46). 14. Chievo Verona 30/29 (28:49). 15. Sassuolo 30/29 (20:50). 16. Cagliari 30/29 (28:50). 17. SPAL Ferrara 30/26 (29:51). 18. Crotone 30/24 (28:56). 19. Hellas Verona 30/22 (25:62). 20. Benevento 30/13 (24:69).