Deutschland

Ruben Vargas trifft zweimal, Sow spielt erstmals

Ruben Vargas kommt in der Bundesliga gut zurecht

Ruben Vargas kommt in der Bundesliga gut zurecht

Ruben Vargas erzielt seine nächsten zwei Bundesliga-Tore und verliert doch mit Augsburg in Bremen 2:3. Der erste Treffer ist eine Adligenswiler Produktion mit dem späteren Rotsünder Lichtsteiner.

Es war in der 12. Minute der Höhepunkt einer Geschichte, die auch in Deutschland in den letzten Tagen gern und oft erzählt wurde. Jene über die beiden Augsburger Schweizer, die beide aus der kleinen Luzerner Gemeinde Adligenswil kommen. Nach einer knappen Viertelstunde in ihrem zweiten gemeinsamen Auftritt fand der 14 Jahre ältere Stephan Lichtsteiner mit seiner Flanke den Kopf des 21-jährigen Vargas.

Vargas, der im Sommer von Luzern zu Augsburg gewechselt hatte, lancierte seine Bundesliga-Karriere bemerkenswert. In der 46. Minute schloss er einen Konter der Gäste zum 2:2 erfolgreich ab und erzielte seinen dritten Treffer in der Bundesliga. Nur 222 Minuten Einsatzzeit benötigte der eine gute Viertelstunde vor Schluss in Bremen ausgewechselte U21-Internationale dafür.

Für Lichtsteiner endete das zweite Bundesligaspiel schon nach 34 Minuten mit einer Gelb-Roten Karte. Es war ein ärgerlicher Platzverweis: Die erste Verwarnung kassierte der 105-fache Internationale in der 23. Minute, weil er zu viel Einsatz bei der raschen Durchführung eines Einwurfs zeigte, und die zweite, weil er Niclas Füllkrug als letzter Mann wohl unbeabsichtigt in die Fersen lief.

Auch mit etwas Glück kam Bremen nach zwei Niederlagen zu den ersten Punkten in der laufenden Saison. Doppeltorschütze für die Norddeutschen war der Japaner Yuya Osako, der das 1:0 und in der 67. Minute das 3:2 erzielte.

Im zweiten Sonntagsspiel setzte sich die Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf nach einem 0:1-Pausenrückstand noch mit 2:1 durch. Bas Dost in seinem ersten Einsatz für die Eintracht und Gonçalo Paciencia schossen die Treffer zur Wende. Ebenfalls zu seinem Debüt für die Frankfurter kam Djibril Sow. Der ehemalige Young Boy wurde nach überstandener Oberschenkelverletzung in der 82. Minute eingewechselt. In der Bundesliga hatte der junge Mittelfeldspieler vor fast zweieinhalb Jahren ein erstes und bis am Sonntag einziges Mal gespielt - eine Minute lang für Borussia Mönchengladbach.

Resultate und Tabelle:

Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf. 2:1 (0:1) - 49'800 Zuschauer. - Tore: 36. Hennings 0:1. 57. Dost 1:1. 86. Paciencia 2:1. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow (ab 82.), ohne Fernandes (Ersatz).

Bremen - Augsburg 3:2 (2:1). - 40'041 Zuschauer. - Tore: 6. Osako 1:0. 12. Vargas (Lichtsteiner) 1:1. 21. Sargent 2:1. 46. Vargas 2:2. 67. Osako 3:3. - Bemerkungen: Bremen mit Lang. Augsburg mit Vargas (bis 73.) und mit Lichtsteiner (bis 34./Gelb-Rote Karte).

Die weiteren Spiele der 3. Runde. Freitag: Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig 1:3. - Samstag: Bayern München - Mainz 05 6:1. Bayer Leverkusen - Hoffenheim 0:0. Wolfsburg - Paderborn 1:1. SC Freiburg - 1. FC Köln 1:2. Schalke 04 - Hertha Berlin 3:0. Union Berlin - Borussia Dortmund 3:1.

1. RB Leipzig 3/9 (9:2). 2. Bayern München 3/7 (11:3). 3. Wolfsburg 3/7 (6:2). 4. Bayer Leverkusen 3/7 (6:3). 5. Borussia Dortmund 3/6 (9:5). 6. SC Freiburg 3/6 (7:3). 7. Eintracht Frankfurt 3/6 (4:3). 8. Borussia Mönchengladbach 3/4 (4:4). 9. Hoffenheim 3/4 (3:3). 9. Schalke 04 3/4 (3:3). 11. Union Berlin 3/4 (4:6). 12. Fortuna Düsseldorf 3/3 (5:6). 13. Werder Bremen 3/3 (6:8). 14. 1. FC Köln 3/3 (4:6). 15. Paderborn 3/1 (4:7). 16. Augsburg 3/1 (4:9). 17. Hertha Berlin 3/1 (2:8). 18. Mainz 05 3/0 (2:12).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1