Timm Klose liebt den FC Basel. Das ist ein offenes Geheimnis. Jetzt scheint der Wechsel zu seinem Herzensverein näher zu rücken. Wie aus England – wo Klose derzeit bei Norwich City spielt – zu vernehmen ist, muss er sich im Sommer einen neuen Verein suchen.

Der Zweitligist braucht Geld. Denn auch wenn der englische Fussball so sehr im Geld schwimmt, dass Teams, die aus der Premier League in die Championship absteigen, einen finanziellen Fallschirm bekommen, der ihnen durch die erste Saison hindurch helfen soll, muss Geld her, um auch nächste Saison flüssig zu sein.

So sollen sich einige Spieler einen neuen Verein suchen müssen. Dazu gehört offenbar auch Klose. Der Basler wäre somit frei für einen Wechsel. Seit Jahren betont er, dass er zum FCB zurückkehren möchte. Es wäre der perfekte Zeitpunkt. Denn: Klose und der designierten neue FCB-Präsidenten Bernhard Burgener kennen sich. Die beiden sitzen gemeinsam in einem Verwaltungsrat. Gerüchten zufolge soll es auch schon Gespräche gegeben haben.

Und die neue Führung will wieder vermehrt Basler in der ersten Mannschaft haben. Klose wäre also prädestiniert. Jetzt äusserst sich Klose erstmals selber. Das Interview lesen Sie morgen in der bz.