Deutschland

Schalke patzt gegen Hoffenheim

Die Spieler von Hoffenheim bezwangen den Tabellenzweiten Schalke.

Die Spieler von Hoffenheim bezwangen den Tabellenzweiten Schalke.

Schalke 04 und Borussia Dortmund kassieren im Kampf um die Spitze der Bundesliga Rückschläge. Leader Bayern München nutzt die Patzer aus.

Während die Schalker 2:3 bei Hoffenheim unterlagen und Dortmund gegen Stuttgart nicht über ein 0:0 hinauskam, gewann der Rekordmeister beim Hamburger SV 3:0.

Bastian Schweinsteiger brachte die Gäste in Führung (39.). Thomas Müller erhöhte mit seinem siebten Saisontor (49.) auf 2:0. Toni Kroos (53.) machte mit seinem vierten Saisontreffer alles klar.

Der eingewechselte Sven Schipplock machte den Hoffenheimer Sieg in der Nachspielzeit perfekt, nachdem Atsuto Uchida in der 82. Minute mit seinem ersten Bundesliga-Tor den Ausgleich für die Schalker erzielt hatte.

Kevin Volland brachte die Hoffenheimer mit seinem ersten Bundesliga-Tor in Führung (13.). Roman Neustädter sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich (37.). Der Brasilianer Roberto Firmino traf in der zweiten Hälfte per Foulelfmeter (67.) für die Gastgeber. Uchida schob den Ball über die Linie, nachdem 1899-Keeper Tim Wiese einen Schuss von Klaas-Jan Huntelaar abgewehrt hatte.

Sieben Monate nach dem spektakulären 4:4 an gleicher Stätte war das erneute Aufeinandertreffen zwischen Dortmund und Stuttgart nicht der erhoffte fussballerische Leckerbissen. Trotz einer Fülle guter Torchancen auf beiden Seiten endete die Partie torlos. Während dem BVB erstmals seit März kein Treffer gelang, blieben die Schwaben dank der Punkteteilung zum fünften Mal nacheinander unbesiegt. Bitter für die Dortmunder: Captain Sebastian Kehl musste wegen eines brutalen Fouls früh ausgewechselt werden. Stuttgarts Raphael Holzhauser schlug dem Dortmunter den Ellbogen ins Gesicht und sah dafür zum Ärger der BVB-Fans nur die gelbe Karte (18.). Die Untersuchung ergab, dass Kehl einen Nasenbeinbruch erlitt.

Borussia Mönchengladbach muss sich nach dem Cup-Aus gegen Freiburg mit einem 1:1 begnügen. Igor de Camargo hatte die Borussia in der 49. Minute zunächst in Führung geschossen. Den späten Ausgleich für Freiburg erzielte Daniel Caliguri in der 77. Minute per Foulpenalty.

Telegramme:

Hamburger SV - Bayern München 0:3 (0:1). - 57'000 Zuschauer. - Tore: 39. Schweinsteiger 0:1. 48. Müller 0:2. 53. Kroos 0:3. - Bemerkung: Bayern ohne Shaqiri (Ersatz).

Hannover - Augusburg 2:0 (1:0). - Tore: 26. Diouf 1:0. 85. Stindl 2:0. - Bemerkung: Hannover mit Eggimann, ohne Nikci (nicht im Aufgebot).

Hoffenheim - Schalke 3:2 (1:1). - Tore: 13. Volland 1:0. 37. Neustädter 1:1. 67. Fermino (Foulpenalty) 2:1. 82. Uchida 2:2. 91. Schipplock 3:2. - Bemerkung: Hoffenheim ohne Derdiyok (Ersatz), Schalke ohne Barnetta (Ersatz).

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 0:0.

Borussia Mönchengladbach - Freiburg 1:1 (0:0). - Tore: 48. De Camargo 1:0. 77. Caligiuri (Foulpenalty) 1:1. - Bemerkungen: Mönchengladbach ohne Xhaka (Ersatz), Freiburg ohne Ferati (nicht im Aufgebot).

Nürnberg - Wolfsburg 1:0 (0:0). - Tor: 76. Gebhart 1:0. - Bemerkung: Nürnberg mit Klose, Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez (ab 62.).

Rangliste: 1. Bayern München 10/27 (30:4). 2. Schalke 04 10/20 (20:11). 3. Eintracht Frankfurt 10/20 (21:14). 4. Borussia Dortmund 10/16 (20:11). 5. Bayer Leverkusen 9/15 (15:12). 6. Mainz 9/14 (12:10). 7. Hannover 96 10/14 (20:16). 8. Hamburger SV 10/13 (11:14). 9. VfB Stuttgart 10/13 (10:15). 10. Borussia Mönchengladbach 10/13 (13:19). 11. SC Freiburg 10/12 (14:13). 12. Werder Bremen 9/11 (15:14). 13. Hoffenheim 10/11 (16:22). 14. Nürnberg 10/11 (8:15). 15. Fortuna Düsseldorf 9/10 (7:12). 16. Wolfsburg 10/8 (6:17). 17. Greuther Fürth 10/7 (7:16). 18. Augsburg 10/6 (5:15).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1