CL-Achtelfinals

Schalker Remis in Valencia dank phänomenalem Raul

Raul (mitte) schoss für Schalke den wichtigen Treffer zum 1:1

Raul (mitte) schoss für Schalke den wichtigen Treffer zum 1:1

Raul hat mit Schalke 04 eine triumphale Rückkehr nach Spanien gefeiert. Der 33-Jährige sicherte den Königsblauen mit seinem 71. Europapokaltor ein 1:1 bei Valencia und damit gute Aussichten auf das Erreichen des Viertelfinales in der Champions League

Das Fussball-Idol von Real Madrid, der im Estadio Mestalla mit Pfiffen empfangen worden war, traf in der 64. Minute nach einem Zuspiel seines Landsmannes Jose Manuel Jurado.

Mit dem Treffer übernahm Raul wieder die alleinige Führung in der ewigen Torschützenliste im Europapokal. In seinem ersten Spiel in seiner Heimat seit seinem Wechsel vor sieben Monaten von den Königlichen zu den Königsblauen glich er die Führung der Gastgeber aus, die ausgerechnet ein ehemaliger Teamkollege erzielt hatte. Roberto Soldado hatte nach einem Abspielfehler von Christoph Metzelder Torhüter Manuel Neuer keine Chance gelassen (17.). Im Rückspiel am 9. März geht es für Schalke nicht nur um den zweiten Viertelfinaleinzug in der Königsklasse nach 2008, sondern auch um rund fünf Millionen Euro Zusatzeinnahmen. Da wird allerdings Lukas Schmitz fehlen, der in der Nachspielzeit Gelb-Rot sah.

Valencia - Schalke 04 1:1 (1:0). Mestalla. - 45 000 Zuschauer. - SR Nikolajew (Russ). - Tore: 17. Soldado 1:0. 64. Raul 1:1.

Valencia: Guaita; Miguel, Navarro, Ricardo Costa, Mathieu (79. Jordi Alba); Ever Banega (68. Vicente), Mehmet Topal, Tino Costa; Dominguez (68. Joaquin), Soldado, Aduriz.

Schalke: Neuer; Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz; Farfan (79. Draxler), Kluge, Matip, Jurado (83. Edu); Raul, Huntelaar (90. Junmin).

Bemerkungen: Valencia ohne Albelda und Mata (beide verletzt). Gelb-Rot: 94. Schmitz (Foul). Verwarnungen: 16. Matip (Foul), 62. Ricardo Costa (Reklamieren), 65. Schmitz (Foul), 78. Neuer (Unsportlichkeit), 80. Jurado (Foul).

Meistgesehen

Artboard 1