Die Equipe von Coach Angelo Schirinzi bezwang am Qualifikationsturnier in Moskau im Achtelfinal die Türkei, die sie schon in der Vorrunde geschlagen hatte, 8:2 und erreichte damit die letzte Phase, die in zwei Vierergruppen gespielt wird.

Die ersten zwei jeder Gruppe stehen als WM-Teilnehmer fest. Die Teams auf den Plätzen 3 und 4 machen den fünften und letzten Startplatz der europäischen Zone unter sich aus. Die Schweizer Gegner heissen Aserbaidschan, Spanien und Russland.

Die WM findet vom 21. November bis 1. Dezember in Asuncion, der Hauptstadt Paraguays, statt.