Italien

Serie A will mit vier Nachholspielen starten

Für Remo Freuler (im Bild) und Atalanta Bergamo gilt es bald wieder ernst

Für Remo Freuler (im Bild) und Atalanta Bergamo gilt es bald wieder ernst

Italiens Serie A will zur Wiederaufnahme nach der Corona-Pause am 20. und 21. Juni zunächst vier Ende Februar ausgefallene Partien nachholen.

Dies geht aus dem ersten Teil des Spielplans hervor, den die Serie A festgelegt hat.

So soll Atalanta Bergamo mit dem Schweizer Remo Freuler gegen Sassuolo antreten und Inter Mailand gegen Sampdoria Genua spielen. Norditalien war zunächst besonders schwer von der Pandemie betroffen.

Insgesamt sind noch zwölf Runden zu absolvieren, ab dem 22. Juni - einem Montag - soll dann die erste komplette Runde mit allen Klubs stattfinden. Den kompletten Spielplan will die Liga in den kommenden Tagen bekanntgeben.

Zunächst soll der Cup-Wettbewerb beendet werden. Im Programm stehen noch die Halbfinal-Rückspiele Juventus gegen Milan sowie Napoli gegen Inter. Der Final ist für den 17. Juni geplant.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1