Real Madrid feierte seinen 100. Sieg in der Champions League, nachdem es in der 85. Minute das 1:2 kassiert hatte. Marcelo (76.) und Karim Benzema (87.) egalisierten jeweils überraschende Führungstreffer der Gäste. Den Schlusspunkt setzte Cristiano Ronaldo mit dem 3:2 in der 90. Minute.

Dass Real Madrid in der Primera Division den schlechtesten Saisonstart seit elf Jahren hingelegt hat und derzeit mit vier Punkten nur Elfter ist, war am Dienstagabend im Santiago Bernabeu nicht nachvollziehbar. Die Mannschaft, die nach dem 0:1 gegen den FC Sevilla von Trainer José Mourinho harsch kritisiert worden war, zeigte sich ballsicher und spielfreudig.

Mit Leichtigkeit spielten sich die Spanier jeweils in die Nähe des gegnerischen Strafraums. Der einzige Gast, der sich dem Diktat des neunfachen Meistercup- und Champions-League-Siegers nicht beugen wollte, war Manchester Citys Keeper Joe Hart. Der englische Internationale hielt mehrmals stark, unter anderem schon in der Anfagsphase gegen Cristiano Ronaldo (8. und 12.) und Angel Di Maria (20.). Ronaldo über links und Di Maria über rechts sorgten fast stetig für Gefahr.

Dass Manchester City zweimal in Führung ging, war ein Hohn. Als in der 68. Minute Yaya Touré mit einem Energieanfall Richtung madrilenischer Strafraum rannte und im richtigen Moment zu Dzeko passte, hatte der Statistiker im Stadion zwei Schüsse von Manchester City gezählt - und 20 für Real Madrid. Das 1:2 fiel dann auf kuriose Weise durch einen Freistoss, der an Freund und Feind vorbei den Weg ins Tor fand.

Ausgeglichener war das zweite Spiel in der Gruppe D, das Duell zwischen dem holländischen und dem deutschen Meister. Die Dortmunder, die im letzten Jahr international enttäuscht hatten, kamen drei Minuten vor Schluss durch den Polen Robert Lewandowski zum Siegtreffer. Zuvor war Mats Hummels in der 58. Minute mit einem Penalty an Ajax-Goalie Kenneth Vermeer gescheitert. Auch der Dortmunder Keeper, Roman Weidenfeller, konnte sich aber mehrfach auszeichnen. Dreimal rettete er sein Team in extremis vor einem Rückstand.

Kurztelegramme:

Borussia Dortmund - Ajax Amsterdam 1:0 (0:0)

Signal-Iduna-Park. - SR Tagiliavento (It). - Tor: 87. Lewandowski 1:0.

Dortmund: Weidenfeller; Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer; Gündogan (89. Leitner), Kehl; Blaszcykowski (73. Perisic), Götze (88. Schieber), Reus; Lewandowski.

Bemerkungen: 58. Vermeer (Ajax) hält Penalty von Hummels.

Real Madrid - Manchester City 3:2 (0:0)

Santiago Bernabeu. - SR Skomina (Sln). - Tore: 68. Dzeko 0:1. 76. Marcelo 1:1. 85. Kolarov 1:2. 87. Benzema 2:2. 90. Ronaldo 3:2.

Real Madrid: Casillas; Arbeloa, Varane, Pepe, Marcelo; Khedira (73. Modric), Xabi Alonso; Di Maria, Essien (65. Özil), Ronaldo; Higuain (73. Benzema).

Manchester City: Hart; Maicon (74. Zabaleta), Kompany, Nastasic, Clichy; Javi Garcia; Silva (62. Dzeko), Yaya Touré Barry, Nasri (36. Kolarow); Tevez.

Bemerkungen: Verwarnungen: 52. Javi Garcia (Foul). 70. Kompany (Foul). 89. Dzeko (Unsportlichkeit)