In der 33. Minute zog Seferovic alleine auf das Tor los und behielt die Nerven. Für den Schweizer Nationalstürmer, der in der 67. Minute ausgewechselt wurde, war es der vierte Treffer im vierten Pflichtspiel für seinen neuen Arbeitgeber.

Bereits bei den Siegen im Supercup gegen Vitoria Guimarães (3:1) sowie in den Meisterschaftsspielen gegen Braga (3:1) und Chaves (1:0) hatte der gebürtige Bosnier Seferovic einen Treffer erzielt.

Herausragender Spieler bei Benfica war der Brasilianer Jonas, der drei Treffer erzielte. Dank dem Kantersieg übernahm Benfica dank der höheren Anzahl erzielter Tore die Tabellenführung vor Stadtrivale Sporting.