Challenge League

Wil besiegt Winterthur erneut zu null

Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für Ciriaco Sforza mit dem FC Wil

Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für Ciriaco Sforza mit dem FC Wil

Nach vier Niederlagen und einem Unentschieden gewinnt der FC Wil wieder ein Spiel in der Challenge League. Die St. Galler besiegen Winterthur 4:0.

Während der Durststrecke verpassten die Wiler den Anschluss an das Spitzenduo Lausanne/GC. Jetzt sind sie zumindest an die zweitplatzierten Zürcher wieder auf sechs Punkte herangekommen. Für Winterthur, das vor dem Match mit Wil punktgleich war, umfasst die sieglose Zeit nunmehr schon sechs Partien (je drei Unentschieden und Niederlagen).

Der letzten Sommer von den Young Boys fix übernommene Kwadwo Duah sowie Filip Stojilkovic mit seinem achten Saisontor brachten die Wiler früh 2:0 voran, und noch vor der Pause erhöhte der langjährige GC-Spieler Mergim Brahimi auf 3:0. Das Spiel in Winterthur Mitte September hatte Wil ebenfalls klar und ohne Gegentor (3:0) gewonnen.

Fatale letzte Minuten für Aarau

Der zu Saisonbeginn als Aufstiegsanwärter gehandelte und bislang enttäuschende FC Aarau hätte in der Tabelle immerhin Winterthur einholen können. Aber die Mannschaft von Trainer Patrick Rahmen gab gegen Schlusslicht Chiasso einen längst sicher geglaubten Heimsieg aus der Hand und erreichte nur ein 3:3. Die 93. Minute war schon gespielt, als Aarau noch 3:1 führte. In den letzten zwei Minuten der Nachspielzeit erzielten die Tessiner noch je ein Tor.

Erster Verfolger von Lausanne-Sport und GC ist jetzt der SC Kriens. Die Luzerner siegten in Vaduz, das zuvor in Lausanne gewonnen hatte, 2:1. Die Basis zum Sieg legten sie in den ersten 25 Minuten mit Toren von Asumah Abubakar und Daniel Follonier zur 2:0-Führung.

Telegramme und Rangliste

Wil - Winterthur 4:0 (3:0). - 1410 Zuschauer. - SR Al-Marri (QAT). - Tore: 14. Duah 1:0. 21. Stojilkovic 2:0. 39. Brahimi 3:0. 82. Fazliu 4:0. - Bemerkungen: 62. Pfostenschuss Sliskovic (Winterthur). 79. Lattenschuss Bosic (Wil).

Aarau - Chiasso 3:3 (2:1). - 2768 Zuschauer. - SR Dudic. - Tore: 15. Schneuwly 1:0. 42. Bahloul 1:1. 43. Rossini 2:1. 75. Alounga 3:1. 94. Almeida 3:2. 95. Pollero 3:3. - Bemerkungen: 71. Lattenschuss Rossi (Chiasso).

Vaduz - Kriens 1:2 (0:2). - 1431 Zuschauer. - SR Jancevski. - Tore: 3. Abubakar 0:1. 25. Follonier 0:2. 55. Schwizer 1:2.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 18/39 (50:18). 2. Grasshoppers 18/33 (28:19). 3. Kriens 18/28 (26:27). 4. Wil 18/27 (32:27). 5. Vaduz 18/26 (38:31). 6. Winterthur 18/24 (21:30). 7. Aarau 18/22 (29:35). 8. Stade Lausanne-Ouchy 18/21 (23:31). 9. Schaffhausen 18/16 (15:31). 10. Chiasso 18/12 (23:36).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1