Challenge League

Winterthur dank Leistungssteigerung zum 3:3

Winterthurs Luca Radice, Mitte, jubelt nach seinem 0:1 Tor im Challenge League Fussballspiel zwischen dem FC Zuerich und dem FC Winterthur im Letzigrund, am Samstag, 18. Maerz 2017 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Winterthurs Luca Radice, Mitte, jubelt nach seinem 0:1 Tor im Challenge League Fussballspiel zwischen dem FC Zuerich und dem FC Winterthur im Letzigrund, am Samstag, 18. Maerz 2017 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Aufsteiger Neuchâtel Xamax bleibt zwar auch im 22. Challenge-League-Spiel in Folge ungeschlagen. Winterthur entführt aber beim 3:3 einen Punkt aus der Maladière.

50 Punkte liegen zwischen dem längst als Aufsteiger feststehenden Xamax und dem Zweitletzten Winterthur - diese Differenz war jedoch nur eine Halbzeit lang zu sehen. Mit einer 2:0- und später 3:2-Führung im Rücken wurden die Neuenburger nach der Pause nachlässig und gaben erstmals seit vier Spielen und einem 1:1 Mitte Februar gegen Servette wieder einmal zuhause Punkte ab.

Fünf Minuten vor Schluss gelang Luca Radice mit seinem zweiten Treffer das 3:3 für die Gäste. Auf Seiten von Xamax zeichnete sich Charles-André Doudin als Doppel-Torschütze aus. Es war bereits das zweite Schützenfest zwischen diesen beiden Teams nach einem 4:4 Anfang März in Winterthur.

Telegramm und Tabelle:

Neuchâtel Xamax - Winterthur 3:3 (2:0). - 2160 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 9. Doudin 1:0. 34. Ramizi 2:0. 56. Schulz 2:1. 68. Radice 2:2. 70. Doudin 3:2. 86. Radice 3:3.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 32/76. 2. Schaffhausen 31/54. 3. Servette 31/53. 4. Vaduz 31/51. 5. Rapperswil-Jona 31/50. 6. Wil 31/34. 7. Aarau 31/34. 8. Chiasso 31/30. 9. Winterthur 32/26. 10. Wohlen 31/18.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1