Kommentar
GC wechselt Trainer aus: Gelernt aus den Fehlern des FC Zürich

Die Führungsriege der Grasshoppers reagiert auf den anhaltenden Misserfolg. Der Klub trennt sich von Trainer Pierluigi Tami und ersetzt ihn durch Carlos Bernegger. Ein Kommentar zum Trainerwechsel in Zürich.

Etienne Wuillemin
Drucken
Teilen
Pierluigi Tami ist nicht mehr Trainer bei den Grasshoppers.

Pierluigi Tami ist nicht mehr Trainer bei den Grasshoppers.

Keystone

Der Rekordmeister steckt in einer tiefen Krise. Der freie Fall in Richtung Tabellenende hat nun Folgen. GC entlässt seinen Trainer. Auf Pierluigi Tami folgt der geübte Feuerwehrmann Carlos Bernegger.

Der Trainerwechsel ist die logische Folge auf die Negativspirale. Einen einzigen Punkt hat GC in den sieben Spielen der Rückrunde gewonnen. Fast noch mehr besorgniserregend als die Resultate ist die Art und Weise, wie sich GC derzeit präsentiert. Die Niederlage gegen Vaduz am Samstag war der nächste Tiefpunkt. So spielt ein Absteiger!

Dass die Notbremse richtig ist, zeigt ein Blick zurück in die letzte Saison. Da verpasste es der FC Zürich, rechtzeitig zu reagieren. Er trennte sich von Sami Hyypiä erst, als es schon zu spät war. Und bezahlte dies mit dem Abstieg. So weit soll es bei GC ein Jahr später nicht kommen.

Pierluigi Tami ist ein guter Trainer, ein hochanständiger Typ ebenfalls. Einer, der sich nie in den Mittelpunkt stellt. Entsprechend akzeptiert er nun auch seine Entlassung ohne Groll. Er hat selbst gemerkt, dass GC in der aktuellen Situation neue Impulse braucht. Trotzdem braucht er sich für die Zukunft keine Sorgen zu machen. Denn der Fussball, für den er steht, ist hoch attraktiv, seine taktischen Fähigkeiten weitherum anerkannt. Tami ist am Ende auch ein Opfer des aktuellen «System GC» geworden. Wegen finanziellen Problemen müssen die besten Spieler immer wieder verkauft werden.

Beunruhigend ist, dass es keinerlei Anzeichen auf Besserung gibt. Selbst wenn der Abstieg verhindert werden kann, zumindest finanziell bleibt GC ein Patient. Wie auch immer der Trainer heisst.

Aktuelle Nachrichten