Eishockey
HC Servette im Check: Aderlass auf dem einzigartigen Spieler-Basar

Alleinherrscher Chris McSorley zaubert in Genf immer wieder starke Spieler aus dem Hut, mit denen es Servette bereits bis in den Playoff-Final brachte. Vor dieser Saison war Servette auf dem Basar der Spielertransfer aber der klare Verlierer.

Merken
Drucken
Teilen
Beim HC Servette sagt Trainer Chris McSorley in jeder Beziehung, wo es lang geht.

Beim HC Servette sagt Trainer Chris McSorley in jeder Beziehung, wo es lang geht.

Keystone

Mit Matt Lombardi (New York Rangers), Kaspars Daugavins (Dynamo Moskau), Denis Hollenstein (Kloten Flyers) und Cody Almond (Minnesota Wild) verliessen die vier besten Genfer Skorer der letzten NLA-Qualifikation den Verein - wie auch Torhüter Tobias Stephan.

Dafür verpflichtete "Mister Servette" Chris McSorley gleich vier Ausländer, die in der vergangenen Spielzeit in der NHL tätig waren. Als Ersatz für Stephan holten die Genfer Robert Mayer, die Schweizer Nummer 3 an der diesjährigen WM.

McSorley ist trotz des grossen Aderlasses überzeugt, ein noch besseres Team als letzte Saison zu haben, als Servette im Halbfinal im siebenten Spiel an den ZSC Lions scheiterte.

Es gibt jedoch berechtigte Zweifel. Eine entscheidende Frage wird sein, wie die Genfer die hohen Strapazen verkraften, da sie neben Meisterschaft und Cup auch in der Champions League und am Spengler Cup engagiert sind.

Transfers des HC Servette

Trainer: Chris McSorley (52/Ka)

Ausländer: Alexandre Picard (Ka), Taylor Pyatt (Ka/neu), Tom Pyatt (Ka/neu), Matt D'Agostini (Ka/neu), Paul Ranger (Ka/neu)

Zuzüge: D'Agostini (Buffalo Sabres/NHL), Taylor Pyatt (Pittsburgh Penguins/NHL), Tom Pyatt (Tampa Bay Lightning/NHL), Ranger (Toronto Maple Leafs/NHL), Christophe Bays (Lausanne), Timothy Kast (La Chaux-de-Fonds), Robert Mayer (Hamilton Bulldogs), Daniel Rubin (Bern), Tim Traber (Vancouver Giants/WHL), Jeremy Wick (St. Lawrence University/NCAA)

Abgänge: Kaspars Daugavins (Dynamo Moskau/KHL), Matt Lombardi (New York Rangers /NHL), Lennart Petrell (Lulea/Sd), Garrett Stafford (Ässät/Fi), Cody Almond (Minnesota Wid/NHL), Denis Hollenstein (Kloten Flyers), Alexei Krutow (Sotschi/KHL), Tobias Stephan (Zug).

Unsere Prognose: Platz 8