Sport

Kamil Stoch siegt in Engelberg – Schweizer verpassen Top Ten – das war der Liveticker vom ersten Tag

Die Weltelite der Skispringer trifft sich dieses Wochenende in Engelberg zu zwei Weltcup-Skispringen auf der Titlis-Schanze. Hier die Geschehnisse der ersten Tages zum Nachlesen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sechs Schweizer Athleten wurden von Swiss-Ski für den FIS Skisprung-Weltcup in Engelberg selektioniert. Es sind dies Simon Ammann, Killian Peier, Gregor Deschwanden, Andreas Schuler, Gabriel Karlen und Dominik Peter.
  • Kamil Stoch gewinnt das Springen vor Stefan Kraft und Karl Geiger. Beste Schweizer werden Killian Peier (15.) und Simon Ammann (21.)
  • Am Sonntag startet der zweite Wettkampftag um 13.30 Uhr mit der Qualifikation. Der erste Durchgang beginnt um 15 Uhr, gleich anschliessend geht im Finaldurchgang um die Podestplätze.

18.08 Uhr

Die Polen feiern Sieger Kamil Stoch. Ob die Schweizer morgen Sonntag mehr zu feiern haben, wird sich zeigen. Damit verabschieden wir uns aus Engelberg.

© CH Media

17.58 Uhr

Das Podest mit den Siegern.

© CH Media

17.51

In Kürze findet die Siegerehrung für den Gewinner Kamil Stoch, den 2. Stefan Kraft und den 3. Karl Geiger statt.

© CH Media

17.48 Uhr

Die Zuschauerzahl ist bekannt: 7100 Zuschauer zieren die Schanze in Engelberg.

© CH Media

17.46 Uhr

Schade, beide Schweizer, die für den Finaldurchgang qualifiziert waren, haben Plätze verloren. Killian Peier rutscht von Platz 13 auf 15 ab, Simon Ammann verliert gar vier Plätze (von 17 auf 21).

17.44 Uhr

Der Pole Kamil Stoch behält die Nerven und segelt auf 136 Meter, was den klaren Sieg bedeutet.

17.35

Auch Killian Peier kann seine Leistung aus dem ersten Durchgang nicht bestätigen und springt auf 127. 5 Meter, was den 4. Zwischenrang bedeutet.

17.25 Uhr

Simon Ammann kann im Finaldurchgang die Leistung aus dem ersten Durchgang nicht wiederholen und landet bei 123.5 Metern. Das ist der 6. Zwischenrang.

17.05 Uhr

Die Pause wird im Festzelt überbrückt. In Kürze geht es weiter mit dem Finaldurchgang.

© CH Media

16.59 Uhr

Diese zwei Frauen erfreuen die Besucher mit Malbuner Würstchen.

© CH Media

16.50 Uhr

Es dunkelt ein in Engelberg.

© CH Media

16:45 Uhr

Kamil Stoch zeigt einen überragenden Sprung und landet bei 138 Metern. Das ist die klare Führung für den Polen.

16:39 Uhr

Auch Killian Peier zeigt einen soliden Sprung und landet bei 132 Metern, was den 9. Zwischenrang und die sichere Finalqualifikation bedeutet.

16:22 Uhr

Simon Ammann profitiert von guten Verhältnissen. Er landet nach einem tollen Sprung bei 135.5 Metern und führt die Zwischenrangliste an. Sein wohl bester Sprung der bisherigen Saison.

16:17 Uhr

Auch der ehemalige Schweizer Skispringer Andreas Küttel ist unter den Zuschauern.

© CH Media

16:14 Uhr

Dominik Peter springt bei schwierigen Verhältnissen mit einer Weite von 113.5 Meter auf den 13. Zwischenrang.

16:11 Uhr

Der erste Schweizer ist gesprungen: Gregor Deschwanden landet einen soliden Sprung bei 119 Metern. Die Trainer sind zufrieden, doch es wird eng. Der 7. Zwischenrang könnte für den Finaldurchgang reichen.

16:00 Uhr

In Kürze geht es los. Mit Gregor Deschwanden (Startnummer 21), Dominik Peter (30), Simon Ammann (40) und Killian Peier (54) haben sich vier Schweizer Athleten für das Springen qualifiziert.

16.49 Uhr

Seit der ersten Novemberwoche wurden die Aufstellarbeiten in Gang gesetzt. Rund 160 Tonnen Material sind verbaut worden, um diesen Grossanlass auf die Beine zu stellen.

15:45 Uhr

Die Stimmung im Festzelt ist bereits jetzt ausgelassen.

© CH Media

15:42 Uhr

Zusätzlich zum Sport ist auch für Unterhaltung gesorgt. Hier versuchen die Kinder ihr Glück am beliebten Glücksrad.

© CH Media

15.36 Uhr

Damit ein solcher Anlass durchgeführt werden kann, braucht es auch immer zahlreiche Helfer. Über 400 Helferinnen und Helfer stehen im Einsatz. «Die Seilzieher und das halbe Dorf ist involviert», sagte Medienchef Peter Schmidli.

15:32 Uhr

Noch eine halbe Stunde bis zum Start des ersten Durchgangs. In Kürze folgt die Startliste.

15:17 Uhr

Die Tribünen an der Titlis-Schanze füllen sich allmählich. Zum heutigen Wettkampf werden über 3000 Zuschauer erwartet.

© CH Media

15:08 Uhr

Der frühere Skisprung-Weltmeister und Team-Olympiasieger Severin Freund, Deutschland, wird nicht nur in Engelberg fehlen, sondern nach Angaben von Bundestrainer Stefan Horngacher auch bei der Vierschanzentournee definitiv nicht an den Start gehen. Wie die Nachrichtenagentur SDA vermeldet, fand Freund nach zwei aufeinanderfolgenden Kreuzbandrissen nicht mehr wirklich zu früherer Form zurück und hat noch immer mit den Nachwirkungen einer Meniskus-Operation sowie Rückenproblemen zu kämpfen. Im diesjährigen Weltcup-Winter hat der 31-Jährige noch keinen Einsatz auf dem Konto.

14:58 Uhr

Wie jedes Jahr hat es auch heute viele Fans aus Polen in Engelberg.

© CH Media

14:50 Uhr

Die ersten Fans sind eingetroffen: Familie Areggerr aus Kerns. Sie sind zum ersten Mal in Engelberg und freuen sich riesig.

© CH Media

14:27 Uhr

Für die Springer der Gastgebernation bietet sich jeweils die Möglichkeit, ein paar Tage vor dem Wettkampf auf der Schanze zu trainieren. Doch die hohen Temperaturen und der starke Föhn in den vergangenen Tagen haben Trainings der Schweizer Skispringer verunmöglicht. Somit starten alle heute Athleten mit den gleichen Voraussetzungen.

14:21 Uhr

Zum heutigen Programm: Um 14.30 Uhr startet die Qualifikation. Der erste Durchgang findet dann eineinhalb Stunden später um 16 Uhr statt. Anschliessend kommt es zum Finaldurchgang und der Siegerehrung.

14:11 Uhr

Der Föhnsturm hielt die Skispringer gestern am Boden. Der Wind wehte so heftig, dass die Schanzenanlage gar nicht erst in Betrieb genommen wurde. Die für Freitag um 18 Uhr angesetzte Qualifikation wurde auf heute Samstag verschoben.

14:06 Uhr

Die Weltcup-Springen in Engelberg finden traditionell am letzten Wochenende vor Weihnachten statt. Damit bilden die beiden Wettkämpfe auch immer die Generalprobe für die Ende Dezember beginnende Vierschanzentournee.

14:00 Uhr

Herzlich willkommen zum Skispringen in Engelberg! Heute gilt es für die Schweizer Flug-Asse um Simon Ammann, Killian Peier und Co. ernst: Um 14.30 Uhr startet die Qualifikation für die beiden Hauptdurchgänge. Sofern das Wetter mitspielt, werdet ihr hier auf dem Laufenden gehalten.

Meistgesehen

Artboard 1