Niederbipp

Albrecht Moser bereichert Waffenlauf-Premiere

Legende Albrecht Moser am 1. Niederbipper Waffenlauf

Legende Albrecht Moser am 1. Niederbipper Waffenlauf

Von der einstigen Verbissenheit ist bei Albrecht Moser kaum mehr etwas zu spüren. Dafür sorgte die Waffenlauf-Legende der 1970er und 1980er Jahre beim Publikum und den Streckenposten in Niederbipp für Unterhaltung.

Er machte einen abgekämpften Eindruck. Die Waffenlauf-Ikone Albrecht Moser biss sich bei der gestrigen Premiere des Niederbipper Waffenlaufes aber durch und fand zudem auch zu jeder Zeit die richtigen Worte. Bis Mitte der 1980er Jahren war der Berner acht Mal in Serie Schweizermeister und Stammgast auf dem Podest. Dieses verfehlte er in Niederbipp nach 20 Jahren Absenz vom Waffenlauf-Sport als 24. deutlich.

Vom verbissenen Wettkämpfer zum entspannten Sprücheklopfer

«Nur Verlierer geben sich mit einem zweiten Platz zufrieden.» Für solche und ähnliche markige Sprüche war Moser früher bekannt. Heute geht er die Sache entspannter an. Für seinen 24. Platz hat der 67-Jährige eine einfache Erklärung: «Ich habe mich nicht vorbereitet, das ist meine eigene Schuld», sagt Moser gegenüber «Tele M1».

Bei den Streckenposten und Zuschauern sorgte Moser dafür immer wieder für Lacher. «Wir werden wohl heute später Essen», liess er zwei Streckenposten wissen. Und beim Tee-Verpflegungsstand liess er es sich nicht nehmen, auf den fehlenden Rum im Tee hinzuweisen. (dfs)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1