Leichtathletik

Kenianer Kamworo stellt Weltrekord im Halbmarathon auf

Der Kenianer Geoffrey Kamworor im Mai dieses Jahres beim GP von Bern

Der Kenianer Geoffrey Kamworor im Mai dieses Jahres beim GP von Bern

Der Kenianer Geoffrey Kamworor verbessert in Kopenhagen den Weltrekord im Halbmarathon.

Kamworor, dreifacher Weltmeister über diese Distanz, siegte beim Rennen in der dänischen Hauptstadt in 58:01 Minuten und war damit 17 Sekunden schneller als sein Landsmann Abraham Kiptum im Oktober 2018 in Valencia. Zum Vergleich: Der vom Genfer Julien Wanders im März 2018 in Barcelona aufgestellte Schweizer Rekord liegt bei 1:00:09 Stunden.

Der 26-jährige Kamworor blieb fast eine Minute unter seiner persönlichen Bestzeit, die er vor sechseinhalb Jahren in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufgestellt hatte. Zweiter in Kopenhagen wurde der Kenianer Bernard Kipkorir in 59:16 Minuten, vor dem Äthiopier Berehanu Wendemu Tsegu, der die 21,1 Kilometer in 59:22 Minuten zurücklegte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1