national league

Lions klettern dank Sieg gegen die Bieler auf den zweiten Rang

Die Zürcher jubeln nach dem Führungstreffer. Dank dem Sieg klettern die Lions auf den 2. Platz.

Die Zürcher jubeln nach dem Führungstreffer. Dank dem Sieg klettern die Lions auf den 2. Platz.

Den ZSC Lions gelingt nach der Niederlage gegen Ambri eine Reaktion. Dank dem 2:0-Sieg stehen die Zürcher nun auf dem zweiten Tabellenrang.

(gav) Sowohl von den ZSC Lions als auch vom EHC Biel war eine Reaktion im Zürcher Hallenstadion gefordert. Die Gastgeber aus Zürich mussten am Donnerstag gegen Ambri nach einer Verlängerung als Verlierer vom Eis. Auch den Bielern gelang in diesem Jahr in zwei Spielen noch kein Sieg. Den letzten Sieg gabs für die Bieler im alten Jahr ausgerechnet gegen die Lions. Ein gutes Omen? Nicht an diesem Freitagabend.

Nach einer ruppigen Startphase resultieren zwei Leidtragende. Mit ZSC-Stürmer Chris Baltisberger und Biel-Stürmer Mike Künzle müssen im ersten Drittel gleich zwei Spieler das Eis verletzungsbedingt verlassen. Gespielt wird dann aber auch. In der 7. Minute erzielt Sven Andrighetto den Führungstreffer für die Gastgeber. Für Andrighetto ist es der achte Saisontreffer.

Im Mitteldrittel scheitern Wick und Berni am Pfosten und verpassen es, die Führung auszubauen. Fürs Auslassen der Chancen werden die Lions aber nicht bestraft. Roe erwischt Biel-Goalie van Pottelberghe im letzten Drittel zwischen den Beinschonern. Die Scheibe kullert langsam hinter ihm ins Tor. Dabei bleibts, ein verdienter Sieg für die Zürcher. ZSC-Goalie Waeber feiert seinen zweiten Shutout und Lions finden sich neu auf dem zweiten Tabellenrang.

Meistgesehen

Artboard 1