Motorrad
Aegerter reif für den ersten Sieg

Dominique Aegerter ist vor seinem 128. WM-Rennen reif für seinen ersten Sieg. Der 23-jährige Schweizer holt sich auf dem Sachsenring seine erste Pole-Position seiner Karriere.

Merken
Drucken
Teilen
Dominique Aegerter holt alles aus der Suter-Maschine heraus.

Dominique Aegerter holt alles aus der Suter-Maschine heraus.

Keystone

Zwei Minuten vor Trainingsende drehte der Oberaargauer nochmals tüchtig am Gasgriff. Aegerter, der schon am Vormittag im dritten Training die Bestzeit auf dem 3,671 km langen Berg- und Talkurs herausgefahren hat, überholte die Bestzeit um 0,124 Sekunden. Diese gehörte dem Finnen Mika Kallio, der in der WM mit 131 Punkten hinter seinem spanischen Kalex-Teamkollegen Esteve Rabat (157 Punkte) liegt, der auf Trainingsrang 3 fuhr.

Der 27-jährige Emmentaler Tom Lüthi, der sich erst gegen Ende vom 20. auf den sechsten Rang verbessern konnte, verlor 0,427 Sekunden. Ebenfalls ganz am Schluss steigerte sich Randy Krummenacher, der mit Rang 10 (0,511 zurück) erstmals seit Barcelona 2013 (8.) das Qualifying in den Top Ten beendete. Robin Mulhauser wurde mit über zwei Sekunden Rückstand 33.

Weltmeister Marc Marquez, das Mass aller Dinge in der Königsklasse, holte sich seine siebente Pole-Position der Saison (total 44) mit einer "Kamikaze"-Runde auf dem 3,671 km langen Kurs. Mit 1:20,937 Minuten unterbot der erst 21-jährige Spanier, der alle bisherigen acht Saisonrennen gewonnen hat, den vom Australier Casey Stoner 2008 aufgestellten Rundenrekord um 0,130 Sekunden.

Neben ihm starten am Sonntag zwei weitere Honda-Fahrer aus der ersten Reihe: Teamkollege Dani Pedrosa, der wie schon am Freitag einen Sturz zu beklagen hatte, sowie Lokalmatador Stefan Bradl. Das Yamaha-Duo mit Jorge Lorenzo und Valentino Rossi musste sich noch hinter Aleix Espargaro mit den Rängen fünf und sechs begnügen.

Im Moto3-Qualifying, das wegen einer kurzen Regenschauer schon früh entschieden war, sicherte sich der australische WM-Leader Jack Miller die Pole-Position.

Qualifying. MotoGP: 1 Marc Marquez (Sp), Honda, 1:20,937 (163,2 km/h). 2 Dani Pedrosa (Sp), Honda, 0,296 Sekunden zurück. 3 Stefan Bradl (De), Honda, 0,403. 4 Aleix Espargaro (Sp), Yamaha, 0,439. 5 Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,571. 6 Valentino Rossi (It), Yamaha, 0,714. - 23 Fahrer im Training.

Moto2: 1 Dominique Aegerter (Sz), Suter, 1:24,761 (155,9 km/h). 2 Mika Kallio (Fi), Kalex, 0,124. 3 Esteve Rabat (Sp), Kalex, 0,271. 4 Jordi Torres (Sp), Suter, 0,347. 5 Franco Morbidelli (It), Kalex, 0,357. 6 Simone Corsi (It), Kalex, 0,371. - Ferner: 8 Tom Lüthi (Sz), Suter, 0,427. 10 Randy Krummenacher (Sz), Suter, 0,511. 33 Robin Mulhauser (Sz), Suter, 2,002. - 35 Fahrer im Training.

Moto3: 1 Jack Miller (Au), KTM, 1:26,997 (151,9 km/h). 2 Alexis Masbou (Fr), Honda, 0,109. 3 Alex Marquez (Sp), Honda, 0,146. - 35 Fahrer im Training.