Zandvoort war zwischen 1952 und 1985 insgesamt 30 Mal Gastgeber für die Formel 1. Zuletzt verstärkte der Hype um Red-Bull-Jungstar Max Verstappen in den Niederlanden das Interesse an einer Neuauflage der Rennen auf dem engen Dünen-Kurs.

Neben Neuzugang Hanoi ist das Gastspiel in Zandvoort die zweite Änderung im Rennkalender für 2020. Noch offen ist die Zukunft der Rennen in Barcelona, Silverstone, Hockenheim und Mexiko. Auch der Vertrag von Monza läuft aus, es gibt jedoch bereits eine grundsätzliche Vereinbarung für weitere Rennen bis 2024. Formel-1-Geschäftsführer Chase Carey hatte zuletzt angekündigt, dass es auch im kommenden Jahr wieder 21 WM-Läufe geben soll.