Motorrad

Tom Lüthi startet in Le Mans nur von Position 14

Tom Lüthi kann den Grand Prix von Frankreich in Le Mans nur von Position 14 in Angriff nehmen

Tom Lüthi kann den Grand Prix von Frankreich in Le Mans nur von Position 14 in Angriff nehmen

Tom Lüthi startet am Sonntag (14.30 Uhr) nur von Position 14 zum Grand Prix von Frankreich.

Der 34-jährige Berner musste in Le Mans, wo er in seiner langen Karriere schon vier Siege feiern konnte, den Umweg über das erste Qualifying nehmen. Doch im zweiten Teil vermochte sich Lüthi nicht mehr zu steigern. Die Pole-Position holte sich der Amerikaner Joe Roberts.

In der MotoGP-Kategorie sicherte sich der Franzose Fabio Quartararo (Yamaha) die Pole-Position für das sechstletzte Saisonrennen (Start 13.00 Uhr). Neben dem WM-Leader in der ersten Reihe steht das Ducati-Duo Jack Miller (AUS)/Danilo Petrucci (ITA).

Der Freiburger Jason Dupasquier (KTM) nimmt in der Moto3-Klasse in der Startaufstellung Position 29 ein.

Aegerter erneut im Pech

Dominique Aegerters Chancen auf den Gewinn des MotoE-Weltcups sind stark gesunken. Der 30-jährige Berner kam beim vorletzten Saisonrennen im französischen Le Mans unverschuldet zu Fall, weil ihn ein Konkurrent rammte. Ähnliches Pech war Aegerter vor einigen Wochen schon in Misano widerfahren. In Le Mans konnte er immerhin noch weiterfahren, doch mehr als der 14. Platz war nicht mehr möglich.

In der Gesamtwertung liegt der Oberaargauer als Dritter nun 20 Punkte hinter dem im Nordwesten Frankreichs siegreichen Spanier Jordi Torres zurück (84:104). Der vormalige Leader Matteo Ferrari aus Italien schied wie Aegerter aus und hat mit 86 Punkten ebenfalls nur noch minime Titelchancen. Die Entscheidung fällt am Sonntag (Start 15.40 Uhr) ebenfalls auf dem Circuit von Le Mans.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1