Neuzugang
Liam Millar hat beim FC Basel unterschrieben

Der FC Basel hat sich in der Offensive mit dem 21-jährigen englisch-kanadischen Doppelbürger Liam Millar vom FC Liverpool verstärkt.

Jakob Weber
Merken
Drucken
Teilen
Liam Millar posiert bei der Vertragsunterschrift.

Liam Millar posiert bei der Vertragsunterschrift.

zVg/fcb

Nachdem die Gerüchte in den letzten Tagen nie abklangen und Liam Millar Anfang Woche bereits in Basel gesichtet wurde, ist die Vollzugsmeldung des FC Basel am Donnerstag keine Überraschung mehr. Der Flügelstürmer hat einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. Der FCB soll gemäss englischen Medienberichten 1,65 Millionen Franken für Millar nach Liverpool überwiesen haben. Die Engländer sollen zudem bei einem Weiterverkauf zu 20 Prozent beteiligt werden.

Millar kam 2016 aus der Nachwuchsabteilung des Fulham FC zur U18 von Liverpool. Bei den «Reds» durchlief er mehrere Nachwuchsstufen und spielte sich bis in die U23-Mannschaft, ehe er vergangene Saison zum englischen Drittligisten Charlton Athletic ausgeliehen wurde. Dort schoss er in der abgelaufenen Spielzeit in 27 Spielen 3 Tore und bereitete 6 weitere Tore vor. Für die Nationalelf Kanadas hat Millar ausserdem bereits 11 Einsätze absolviert.

In der FCB-Medienmitteilung wird Liam Millar wie folgt zitiert: «Ich freue mich sehr auf die Herausforderung hier in Basel. Der FCB ist ein grosser und international bekannter Klub und das spürt man auch sofort, wenn man das Stadion betritt. Meine Stärken auf dem Platz sind meine Schnelligkeit, ich gehe gerne in offensive Eins-gegen-Eins-Situationen und versuche möglichst viele Chancen für meine Mannschaft zu kreieren.»

Auch FCB-Kaderplaner Philipp Kaufmann wird zitiert: «Liam ist ein Mentalitätsspieler, der sich auch nicht davor scheut, defensiv zu arbeiten und der Mannschaft gegen den Ball zu helfen. Er bringt ein unberechenbares und variantenreiches Element auf unsere Flügelpositionen und wird unsere Offensive dadurch optimal ergänzen.»

Durch die Verpflichtung von Millar und die Rückkehr von Darian Males haben Edon Zhegrova, Afimico Pululu und auch Captain Valentin Stocker auf den offensiven Aussenpositionen Konkurrenz bekommen. Trainer Patrick Rahmen hat jetzt die Qual der Wahl. Und sollte im Verlaufe der Woche auch noch der Transfer des 19-jährigen Mittelstürmers Sebastiano Esposito von Inter Mailand finalisiert werden, könnte der FCB auch einem möglichen Abgang von Arthur Cabral abfangen.