Schlüsselfunktion

Pajtim Kasami kommt: Mit diesem Transfer bläst der FC Basel zum Angriff

Pajtim Kasami spielt ab sofort im FCB-Trikot.

Pajtim Kasami spielt ab sofort im FCB-Trikot.

Der FC Basel verpflichtet am letzten Tag der Transferperiode Pajtim Kasami. Er soll das entscheidende Puzzleteil im Meisterkampf sein.

Pajtim Kasami kommt doch noch zum FC Basel. Nein, diese Meldung kurz vor Transferschluss überrascht nicht wirklich. Zum einen, weil FCB-Präsident Bernhard Burgener beim letzten Heimspiel gegen Luzern Investitionen angekündigt hatte. Und zum anderen, weil Kasami und der FCB seit mehr als zwei Jahren immer wieder miteinander flirten.

Nach Kasamis starker Debüt-Saison für Sion verhandelte FCB-CEO Roland Heri im Sommer 2018 bereits mit Sion-Boss Christian Constantin über einen Wechsel des offensiven Mittelfeldspielers. Der scheiterte damals an der Ablöse. In diesem Sommer wurde der Flirt von Kasami wieder aufgenommen. Erst antwortete der 28-Jährige in einem Instagram-Live-Video auf eine Zuschauerfrage, wann er denn zum FCB wechsle: «Frag doch Bernhard Burgener». Dann erklärte Kasami im August, dass er nicht in Sion bleiben werde, weil «man in der Schweiz bei YB oder FCB bessere Chancen auf einen Platz in der Nati hat». Für die Schweiz hat Kasami bisher zwölf Länderspiele bestritten. Das letzte allerdings im März 2016. Durch sein Engagement beim FCB will sich Kasami wieder in den Fokus von Vladimir Petkovic spielen.

Der FCB geht erneut ins finanzielle Risiko

In der Medienmitteilung lässt sich Kasami mit folgenden Worten zitieren: «Ich habe den FCB schon immer besonders gemocht und sehe grosses Potenzial hier. Deshalb kam für mich in der Schweiz auch nur der FCB als neuer Arbeitgeber in Frage.» Er will mit dem FCB Erfolge feiern. Warum sich die Verpflichtung so lange heraus zögerte, beantwortet er nicht. Vielleicht wollte der FCB den Preis für Kasamis Gehalt drücken. Vielleicht hat der FCB auch erst durch die Verkäufe von Alderete, Ademi und Riveros das nötige Kleingeld beisammen, um sich Kasami leisten zu können.

Klar ist dagegen, dass der FCB mit dem Kasami-Transfer zur Attacke bläst. Burgener will unbedingt den Meistertitel, denn auch er weiss, dass ab dieser Saison nur noch der Schweizer Meister Zugang zu Champions oder Europa League hat. Dafür geht der FCB-Präsident ins finanzielle Risiko. Mit Timm Klose, Jorge und jetzt auch noch Kasami steht der Kader, den Trainer Ciriaco Sforza jetzt zum Titel führen soll. Vom Personal her scheint das plötzlich wieder möglich.

Meistgesehen

Artboard 1