Super Bowl

Patriots vs. Eagles – 12 Fragen und 12 Antworten zum 52. Super Bowl

Darum geht's: Um die Vince Lombardi Trophy.

Darum geht's: Um die Vince Lombardi Trophy.

Am Sonntag ist es wieder so weit! Mit dem Super Bowl steht das grösste Einzel-Sportereignis der Welt an. Hier erfährst du alles, was du über das grosse NFL-Finale wissen musst.

1. Wer spielt gegen wen?

Die New England Patriots gegen die Philadelphia Eagles. Die Patriots sind der grosse Favorit. Sie sind Titelverteidiger, haben den Super Bowl bereits fünfmal gewonnen und stehen zum vierten Mal in zehn Jahren im NFL-Endspiel. Für die Eagles ist es die dritte Teilnahme am «Big Game». 1981 und 2004 gingen sie jeweils als Verlierer vom Platz, 2004 gegen die Patriots.

Die New England Patriots sind zwar nominell das Heimteam, werden aber trotzdem in ihren weissen Auswärtstrikots auflaufen. Aus einem einfachen Grund: In der Ära von Quarterback Tom Brady und Coach Bill Belichick liegt ihre Super-Bowl-Bilanz in Weiss bei 3:0. Die Eagles dürfen also in Grün spielen.

2. Wo wird gespielt?

Im «U.S. Bank Stadium» in Minneapolis, der Heimat der Minnesota Vikings. Die Arena wurde erst im vergangenen Jahr fertiggestellt und gehört zu den neuesten Spielstätten der NFL. Auf 1,1 Milliarden Dollar beliefen sich die Kosten, bis zu 70'000 Fans finden Platz.

Im Stadion gibt es zwei Videowände mit einer Fläche von je 1167 Quadratmetern, 2000 Flachbildfernseher, 33 Rolltreppen, 430 Essensstände und 979 Toiletten.

Das U.S. Bank Stadium von aussen

Das U.S. Bank Stadium von aussen

3. Wo kann ich das Spiel schauen?

Prosieben und DAZN übertragen den Super Bowl am Sonntag ab 0.30 Uhr live. Bei Prosieben geht's bereits um 22.50 Uhr los, moderieren werden Jan Stecker, Patrick Esume, Sebastian Vollmer, Christoph «Icke» Dommisch und Max Zielke.

Ab 20.15 Uhr gibt's auf Prosieben MAXX bereits eine Countdown-Show zum Super Bowl. Moderator Carsten Spengemann und die Experten Markus Kuhn, Roman Motzkus und Volker Schenk stimmen auf den US-Sport-Event des Jahres ein.

Vor einem Jahr lockte der Super Bowl im Schnitt übrigens 111,3 Millionen Amerikaner vor den Bildschirm. Weltweit waren fast eine Milliarde Zuschauer dabei.

4. Kann ich das Spiel auch live im Stadion sehen?

Klar kannst du, aber dafür musst du tief in die Tasche greifen. Die billigsten Tickets kosten auf der Verkaufsplattform Ticketmaster über 4000 Dollar. Wenn du direkt am Spielfeldrand und auf der Höhe der Mittellinie sitzen willst, musst du 21'000 Dollar auf den Tisch legen. Für eine VIP-Box musste man im Vorfeld über 60'000 Dollar auf den Tisch legen. Flug und Hotel nicht vergessen, gell!

Übrigens: Jeder Spieler erhält nur zwei Gratis-Tickets für Freunde oder Familie, alle weiteren müssen selbst bezahlt werden.

Das U.S. Bank Stadium von innen

Das U.S. Bank Stadium von innen

5. Was gibt es zu gewinnen?

Zunächst einmal die 3,5 kg schwere, 55 cm hohe und aus Sterling-Silber gefertigte Vince Lombardi Trophy (Materialwert 3500 Dollar). Ausserdem einen Super-Bowl-Ring im Wert von 35'000 Dollar, eine Prämie von 100'000 Dollar pro Spieler und jede Menge Prestige. Die Verlierer erhalten immerhin auch noch 50'000 Dollar.

6. Wie funktioniert Football schon wieder?

Im Video unten findest du einen kleinen Football-Crashkurs. Der Rest ist «Learning by watching!» 😉

Und jetzt gleich noch das Gelernte im Quiz testen!

:0

Quiz Maker - ein Service von Riddle

Kennst Du Dich aus mit American Football? Beweise es!

7. Wer sind die grossen Stars?

New England Patriots

  • Tom Brady (Quarterback): fünffacher Super-Bowl-Gewinner, vierfacher Super-Bowl-MVP, «GOAT», ewiger junger Spielstratege. Wegen einer Risswunde am Daumen der Wurfhand derzeit aber leicht angeschlagen.
  • Rob Gronkowski (Tight End): riesiger Brocken, von der Defense kaum zu stoppen. Kassierte im Conference-Game gegen die Jacksonville Jaguars einen harten Hit und wurde mit Verdacht auf Hirnerschütterung aus dem Spiel genommen. Ob «Gronk» spielt, entscheiden die Ärzte.
  • Danny Amendola (Wide Receiver): weil Julian Edelman verletzt ist, momentan erster Empfänger von Bradys Pässen. Vor allem in den Playoffs bärenstark.
Brady und Amendola.

Brady und Amendola.

Philadelphia Eagles

  • Carson Wentz (Quarterback): Machte die Eagles zum besten Team der Regular Season, riss sich am 14. Spieltag aber das Kreuzband. Wird seither von Nick Foles vertreten, der seine Sache überraschend gut macht.
  • Das Team: Headcoach Doug Pederson hat eine verschworene Einheit geformt und seinen Jungs nach Wentz' Ausfall das Image des grossen Aussenseiters (Hundemasken) zugeschanzt. Ein gekonnter Schachzug, denn die Eagles können auch mit Foles auf viele unterschiedliche Arten punkten.
Nick Foles soll die Eagles zum ersten Super-Bowl-Triumph führen.

Nick Foles soll die Eagles zum ersten Super-Bowl-Triumph führen.

8. Wer drückt wem die Daumen?

Die New England Patriots gehören in den USA zu den meistgehassten Franchisen im Profi-Sport. Ausser in der Metropolregion Boston, wo die Patriots zuhause sind, wird also kaum einer für Brady und Co. sein. 

Unterstützung kriegen die Patriots aber ausgerechnet von den Football-Fans in Minnesota. Die Eagles haben die heimischen Vikings nämlich im Conference-Finale eliminiert und so den ersten Heim-Super-Bowl der Geschichte verhindert.

Und wie sieht es bei den Promis aus? Mark Wahlberg, Matt Damon, Elton John, Ben Affleck, Bon Jovi sind erklärte Patriots-Fans. Kobe Bryant, Pink, Will Smith und Bradley Cooper fiebern dagegen mit den Eagles mit.

9. Wer singt die US-Hymne?

Sängerin Pink wird vor dem Super Bowl die US-Hymne zum besten geben. Die Hymne ist neben zahlreichen weiteren patriotischen Show-Einlagen ein wichtiger Bestandteil der Pre-Game-Show. Dort werden auch Lady Gaga, Beyoncé, Whitney Houston, Cher und Neil Diamond auftreten.

Pinkt singt die US-Hymne.

Pinkt singt die US-Hymne.

10. Wer ist bei der Halftime-Show dabei?

Justin Timberlake wird in der Halbzeit des Super Bowls auftreten. Der 13-minütige Musik-Act ist jedes Jahr der meistgesehene TV-Moment des Jahres in den USA. Timberlake stand bereits einmal beim NFL-Final auf der Bühne. 2004 sorgte er gemeinsam mit Janet Jackson für den «Nipplegate»-Skandal.

11. Warum wollen alle die US-Werbung sehen?

Weil die Zuschauerzahlen in den USA im dreistelligen Millionen-Bereich liegen und damit so hoch sind wie bei keiner anderen TV-Sendung im Jahr, werfen die internationalen Top-Unternehmen bei der Produktion ihrer Werbespots das Geld nur so zum Fenster raus.

In diesem Jahr müssen Firmen für 30-sekündige Werbung rund 5 Millionen US-Dollar an den TV-Rechteinhaber NBC zahlen. Ob mit aberwitzigen Szenen oder grossen Cameo-Auftritten – die Firmen kämpfen mit aller Macht um die Gunst der Kunden. Bei Prosieben ist die US-Werbung leider nicht zu sehen.

12. Wird der Super Bowl das Ende einer Ära?

Definitiv! Aber ziemlich sicher nicht diejenige von Superstar Tom Brady. Der 40-jährige Patriots-Superstar hat noch einen Vertrag bis 2019 und hat angekündigt, dass er noch bis 45 weitermachen wolle.

Grumpy Belichick muss ein neues Trainer-Team zusammenstellen.

Grumpy Belichick muss ein neues Trainer-Team zusammenstellen.

Auch Trainer Bill Belichick bleibt den Patriots erhalten. Der harte Hund an der Seitenlinie verliert aber seine wichtigsten Helfer. Defensive Coordinator Matt Patricia wird neuer Headcoach der Detroit Lions und Offensive Coordinator Josh McDaniels übernimmt die Indianapolis Colts.

Meistgesehen

Artboard 1